Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

Musikexpress Empfiehlt


Noch kein Geschenk für Eure Liebsten? Kein Problem! Wir helfen Euch bei der Entscheidung, das perfekte Präsent für die Musiknerds in der Familie oder im Freundeskreis zu finden. Hier werdet Ihr im Vorlauf zu den Weihnachtstagen immer wieder neue Empfehlungen und Produkte zum Verschenken finden. Die könnt Ihr Euch natürlich auch selber wünschen oder schenken!

Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

  • Minor III


    Mit Marshalls Minor III noch länger Musik hören. Auch praktisch: Wird ein Ohrhörer vom Träger herausgenommen, pausiert die Musik automatisch – beim wieder Einstecken ins Ohr geht es nahtlos mit den Lieblingssongs weiter.

  • Motif A.N.C.


    Mit Marshalls Motif A.N.C. lassen sich Umgebungsgeräusche ausblenden, sodass man ganz ungestört in die eigenen Lieblings-Tracks eintauchen kann. Das Level an aktiver Geräuschunterdrückung und Transparenz kann ganz individuell bestimmt werden.


Ellie Goulding und Skrillex: neue Musik trotz Trennung

von
Grammy

2013 soll ein gemeinsames Projekt von Ellie Goulding und Skrillex veröffentlicht werden, obwohl das Paar sich im Oktober nach neunmonatiger Beziehung getrennt hatte. Goulding und Skrillex, bürgerlich Sonny Moore, gaben seitdem mehrmals bekannt, dass sie sich noch immer gut verstünden.

Zuletzt produzierte Skrillex den Goulding-Song „Bittersweet“ der auf dem jüngsten „Twilight“-Soundtrack veröffentlicht wurde.

Über Gouldings letztes, nicht überzeugendes Album „Halcyon“ schrieb ME-Redakteur Oliver Götz:

„Obwohl Halcyon, das sie mit Jim Eliot (Kylie Minogue, Ladyhawke) und nicht etwa mit Boyfriend Skrillex produziert hat, einen im Vergleich zum Debüt Lights dichteren, sehr atmosphärischen, aber eben auch brutal komprimierten Sound zu bieten hat. Ellie hatte ihn selbst in einem frühen Statement als „ dunkel und eigenartig“ beschrieben. Doch tatsächlich mag einem höchstens „dunkel und eigenartig“ erscheinen, mit welcher unerbittlichen Konsequenz hier alles auf Bratz und Pomp produziert wurde, auf dass die Membranen aller MP3-Abspielmodule knirschen und ächzen. Weder kommt diese Produktion der wichtigen Aufgabe nach, die vorhandenen Schwächen im Songwriting auszugleichen, noch hätten selbst größere Kaliber wie Florence Welch oder Robyn unter dieser Knute eine Chance, so etwas wie Persönlichkeit zu entfalten.“



“Livin’ Loud (by glo™)” - Ilira und VIZE reißen im Ritter Butzke die Hütte ab
Weiterlesen