„Iron Man 8“: Marvel wird gerade für ein neues „Spider-Man“-Poster ausgelacht

von

Am 13. Juli startet mit „Spider-Man: Homecoming“ der nächste Marvel-Superheldenfilm in den deutschen Kinos. Der Erfolg schien eigentlich vorprogrammiert, weil Sony zuletzt eher schlechte Filme mit der Figur gedreht hat, nun aber wieder die Marvel-Studios die kreative Schirmherrschaft über die Figur haben.

Nachdem ein Trailer zum Film erschienen ist, wurde zwar der neue Spider-Man Tom Holland positiv aufgenommen (er hatte 2016 bereits einen kleinen Auftritt in „Civil War“), allerdings störten sich viele Marvel-Fans daran, dass Robert Downey Jr. eine wichtige Rolle in dem Film spielen wird.

Die Filme des Marvel Cinematic Universe sind miteinander verknüpft, deshalb ist es ohne Weiteres möglich, dass Iron Man, der ja eigentlich seine eigene Filmreihe hat, bei Spider-Man vorbeischaut. Es besteht allerdings die Gefahr, dass er zum Szenendieb des eigentlichen Hauptdarstellers wird.

Ein neues Poster zum kommenden „Spider-Man: Homecoming“ sorgt nun für Spott. Nicht nur, weil es ein Albtraum aus der Photoshop-Hölle ist, sondern auch, weil es Robert Downey Jr.s Figur Tony Stark/Iron Man genauso viel Platz einräumt wie der eigentlichen Hauptfigur Peter Parker, der als Spider-Man Verbrecher jagt. Dazu wurde das Washington Monument ungeschickt nach New York verfrachtet.

 

Sony/Marvel

Von „Bad Banks“ bis „Dark“: Das sind die Serien-Highlights 2020
Weiterlesen