Japans Premierminister macht als Super Mario Werbung für Tokio 2020

von

Gestern fand im Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro die Abschlusszeremonie der Olympischen Spiele statt. Als nächstes Gastgeberland hat sich Japan eine besondere Übergabe des Staffelstabs ausgedacht: Nach einem Clip, der Super Mario als Maskottchen um die Welt geschickt hat, ist Premierminister Shinzō Abe höchstpersönlich aufgetreten.

Und das etwa nicht in einem schwarzen Anzug, sondern als Super Mario verkleidet, in blauer Latzhose, mit roter Kappe und rotem Ball. In dem Videoclip selbst inszeniert sich Tokio als „Stadt der Wasserwege, der Festivals und des Sports“. Die olympischen Spiele 2020 werden vom 24. Juli bis zum 9. August 2020 statt finden.


Amazon Prime Video: 6 nervige Dinge, die sich dringend ändern müssen
Weiterlesen