Kiss, Protestmusik und Powerpop? Die besten Video der Woche

von

Little Dragon feat. Big Boi – Mama Told Me

Little Dragon und Outkast-Mann Big Boi. Das passt ziemlich gut zusammen, vor allem live. Die Studioversion dieses Songs soll ab November auf dem Big-Boi-Soloalbum „Vicious Lies And Dangerous Rumours“ zu hören sein.

 

Redd Kross – Stay Away From Downtown

Ein neues Redd-Kross-Album war jetzt nicht die Sache, auf die wir gewettet haben. Aber: 15 Jahre nach „Show World“ steht nun mit „Researching The Blues“ ein neues Album der amerikanischen Powerpop-Pioniere in den Läden. Der beste Track, „Stay Away From Downtown“, bekam dieses schöne Video spendiert. Kiss als Referenz geht ja immer, „Sha La La La“ als Text ebenfalls.

Talib Kweli – Push Thru

Und der nächste Veteran: Talib Kweli lässt in „Push Thru“ den Nachwuchs ran:  Curren$y und Kendrick Lamar erstatten aus ihren jeweiligen, äh, Hoods Bericht. Beide passen sie gut zu dem schön klassisch produzierten Track. Von Lamar dürfte bald mehr zu hören sein – er unterschrieb unlängst einen Plattenvertrag bei Interscope.

 

Jason Collett – I Wanna Rob A Bank

Neues gibt es auch von Broken-Social-Scene-Mann Jason Collett zu vermelden. “I Wanna Rob A Bank“ ist Vorbote auf ein im September erscheinendes Studioalbum, das Collett unter dem Einfluss der Wirtschafts- und Immobilienkrise in den USA schrieb und wurde mit Bildern aus Corey Ogilvies Film „Occupy – The Movie“ illustriert. Also Protestmusik. Und vermutlich deshalb Reggae. Scheppert womöglich bald auch vom Lautsprecherwagen Eures Vertrauens.

Admiral Fallow – Guest Of The Government

Die Schotten von Admiral Fallow spielten in den letzten Jahren als Support für Belle & Sebastian, The Low Anthem und Dry The River, was alles unbedingt Sinn macht. „Guest Of The Government“ stammt von ihrem aktuellen Album „Tree Bursts In the Snow“ und ich habe keine Ahnung, warum das bisher völlig an mir vorbeiging


Arcade Fire planen „WE“-Deutschlandtour und Remix mit New Order
Weiterlesen