Lars von Trier: Dreharbeiten zu neuem Film beginnen im Herbst

von

Im August beginnen die Dreharbeiten zu Lars Von Triers („Nymphomaniac“) kommenden Werk, „The House That Jack Built“. Eigentlich als Serie geplant, wird nun ein Film die Geschichte des Serienkillers Jack erzählen, der danach strebt, die Kunst des perfekten Mordes zu beherrschen. Angesiedelt ist der Film im Washington der 70er und 80er Jahre, bevor die DNA-Analyse in die Kriminologie Einzug hielt.

Über die Besetzung gibt es noch keine detaillierten Informationen, es sollen amerikanische und europäische Schauspieler zum Einsatz kommen. Die Verhandlungen zum Cast will von Trier im Sommer abschließen. Für den Film, der 2018 seine Premiere feiern soll, konnte der dänische Filmemacher bereits verschiedene Verleiher gewinnen. Das Projekt wurde erfolgreich auf dem Markt in Cannes verkauft.

Mit seinem Drogengeständnis im Jahre 2014 äußerte Lars von Trier, der auch Preisträger der Golden Palme von Cannes ist, Zweifel darüber, ob er überhaupt jemals wieder einen Film machen könne. Zuletzt drehte er „Nymphomaniac“, der im Februar 2014 auf der Berlinale Premiere feierte.


Welches Equipment verwendet eigentlich… J Mascis?
Weiterlesen