Spezial-Abo



Alice Merton im Livestream mit  


Punk-Konzert kostet 18 Dollar für Geimpfte – und 999 für Impf-Verweigerer

von

Ein Promoter möchte das Publikum eines Punk-Konzerts in St. Petersburg (US-Bundesstaat Florida) ermutigen, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Dafür passte er die Preisliste für die Show an: 18 Dollar kostet das Ticket für jene, die eine Impfung nachweisen können. Und 999,99 Dollar für die, die keine erhalten haben.

Auf dem Konzert, das am 26. Juni in St. Petersburg stattfinden wird, spielen die Punk-Bands Teenage Bottlerocket, MakeWar und Rutterkin. Bands, deren Konzerte natürlich eher 18 als 999,99 Dollar wert sind. Aber es geht um die symbolische Bedeutung der Preismaßnahme. Paul Williams, der als Promoter  bei „Leadfoot Promotions“ arbeitet, äußerte sich zu seinem Konzept bei den beiden Preisklassen:

„Ich wollte einen Anstoß geben für die, die noch zögerlich sind. Und ich wollte, dass alle Kids, die auf Konzerte gehen wollen, auch zur Impfung gehen.“

Reduzierte Tickets bereits ausverkauft

Williams zufolge habe noch niemand die Preis-Option für 999,99 Dollar gewählt. Dafür gibt „Leadfoot Promotions“ allerdings an, dass die reduzierten Tickets für Geimpfte ausverkauft sind. Die Reaktion auf die Preisklassen sei außerdem hauptsächlich positiv gewesen. Bis auf die Kritik jener, die sich auch nicht haben impfen lassen wollen. In den USA gibt es mittlerweile keinen Impfstoff-Engpass mehr – der geimpft werden möchte, kann dies vielerorts tun.

„Sich um die Sicherheit der Leute zu kümmern, ist anscheinend etwas Schlechtes. Dabei kannst du dir ein Ticket zum vollen Preis kaufen und du wirst genauso behandelt wie alle anderen auch“, so Williams.

++ Dieser Artikel erschien zuerst bei rollingstone.de ++


Dave Grohl kopierte Disco-Schlagzeug-Stil für Nirvana-Album NEVERMIND
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €