Imarhan Aboogi


City Slang/Rough Trade (VÖ: 28.1.)

von

Tishoumaren, der Desert Rock der nordwestlichen Sahara – Musik, die Traditionen der Tuareg, des Blues und des Rocks vereint – trägt ein schweres Erbe. Hervorgegangen ist er aus den Krisen des nomadischen Lebensstils durch die Dürren der 1970er-Jahre, collagiert von jungen, hoffnungslosen Männern: Das Wort leitet sich vom französischen Ausdruck für „Arbeitsloser“ her, und genau das waren die Musiker, die sich 1979 zur Band Tinariwen zusammenfanden, die das Genre begründeten und 30 Jahre später auch international zugänglich machten. Jungen, die die Exekution ihrer Eltern ansehen mussten, Flüchtlinge. Arbeit fanden sie in der Wüste, in militärischen Trainingscamps, die der libysche Diktator Gaddafi sponserte.

🛒  ABOOGI bei Amazon.de kaufen

Waren Mitglieder von Tinariwen noch Kämpfer im Tuareg-Aufstand in Mali 1990, kennt die jüngere Generation zwar Chaos und Tumult, aber Soldaten sind sie nicht. Imarhan aus der algerischen Oasenstadt Tamanrasset traten 2016 mit Verve in Erscheinung, im Versuch, dieser Generation eine eigene Stimme in der Tradition des Desert Rock zu geben. Mittlerweile wurden diese Versuche zu einer direkten Aktion: Die Gruppe baut seit 2019 das erste professionelle Tonstudio ihrer Heimatstadt auf und verbindet so viele lokale Musiker*innen zu einer echten Szene.

ABOOGI ist Zeugnis dieser neuen Gemeinschaft, erweitert sie aber auch über Genre- und Sprachgrenzen hinweg ins Globale: Songwriter Gruff Rhys singt walisisch, die sudanesische Oudspielerin Sulafa Elyas steuert arabische Strophen bei. Die Themen auch dieser Platte bleiben politisch lichterloh brennend, aber der Sound, den diese Gruppe dazu findet, ist fast sakral und in seinem sanften Groove erstaunlich gelöst.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Gruff Rhys :: Seeking New Gods

Das ehemalige Super Furry Animal begeistert sich für Mythologie und schafft sonnigen Pop.

Gary Numan :: Intruder

Die Synth-Bombast-Legende vertont die Auslöschung der Menschheit mit der ihm ureigenen Theatralik.

Carwyn Ellis & Rio 18 :: Joia! / Mas

Walisische Psychedelik auf brasilianischen Rhythmen? Häh? Doch, das passt!


ÄHNLICHE ARTIKEL

Mit RAF Camora und Bonez MC: Sony Music kündigt HipHop-Festival BASE! in Oberhausen an

HipHop findet im Sommer 2022 wieder eine Festival-Base in Deutschland. Veranstaltet wird das kommende Event von Sony Music Entertainment und soll an zwei Tagen Anfang August in Oberhausen stattfinden.

Mit Tocotronic, Elvis Costello, Pulp & Hotlist 2022: Der neue Musikexpress ist da!

Tocotronic positionieren sich im Hier und Jetzt, Elvis Costello präsentiert sich als Pop-Autorität im Konflikt mit dem F-Dur-Akkord und wir liefern Euch frische Musik fürs neue Jahr – diese und weitere Themen im jetzt erschienenen Musikexpress 02/22.

By the Lake Festival gibt seinen Abschied bekannt

Am 4. August findet das By The Lake Festival am Berliner Strandbad Weißensee zum vierten und leider letzten Mal statt.


Alben der Woche: Florence + the Machine, Kat Frankie und Perel
Weiterlesen