Sophie Jamieson Choosing


PIAS/Bella Union/Rough Trade (VÖ: 2.12.)

von

Es geht um Löcher in der Erinnerung, um Liebe und Streit, Blut läuft übers Laken, am Nachmittag wird Whiskey am Strand getrunken, die Songs heißen „Sink“ oder „Violence“, sie handeln immer wieder von Alkohol und dunklen Nächten. „I’m starving“, singt Sophie Jamieson, oder sie wundert sich, wenn auch im Songtitel ohne Fragezeichen: „Who Will I Be“.

🛒  CHOOSING bei Amazon.de kaufen

Ja, es geht darum, sich selbst beim Untergehen zuzusehen, es geht ums Sichverlieren und den Verlust anderer. Vor allem aber geht es auf CHOOSING, dem Debütalbum der Londoner Musikerin, um ihre Stimme, die viel mehr erzählt als die Worte, die sie herauspresst, stöhnt, brummt, knurrt.

Nein, die Singer/Songwriterin ist keine Vokalakrobatin, aber sie gibt allen Wunden und Narben einen eigenen Ton. Folgerichtig wird diese Stimme nur vorsichtig von Musik begleitet, von sparsamen Gitarren, von gelegentlichem Piano. Es gibt Popmusik, die ihren Reiz daraus bezieht, dass man jemandem ganz nah rücken kann. So nah wie Sophie Jamieson durfte man lange niemand mehr kommen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Kimbra :: A Reckoning

Zwischen Verletzlichkeit und Wändewackeln liegt womöglich die Zukunft des Soul.

Sam Smith :: Gloria

Der non-binäre Pop-Star hält sowohl Genre- als auch Gendergrenzen fluide.

SG Lewis :: AudioLust & HigherLove

Das Disco-Wunderkind klopft den schlimmsten Staub aus dem weißen Polyestersakko.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Billie Eilish spricht erstmals über ihren Freund Jesse Rutherford

Die Sängerin kann demnach nicht glauben, mit The-Neighbourhood-Sänger Jesse Rutherford zusammen zu sein.

Alben der Woche: Florence + the Machine, Kat Frankie und Perel

Diese Woche besprechen wir die neuen Platten von drei fantastischen Künstlerinnen: Florence + the Machine, Kat Frankie und Perel.

Musik aus Swan Song / Schwanengesang (streamen auf Apple+)

Wie heißt die Musik aus dem Film Swan Song / Schwangenesang?


Billie Eilish spricht erstmals über ihren Freund Jesse Rutherford
Weiterlesen