Spezial-Abo

Soundtrack für Sofia Coppola

von

Phoenix-Sänger Thomas Mars sagte der BBC, dass seine Band für den nächsten Film der Regisseurin Sofia Coppola, „Somewhere“, den Soundtrack einspiele. Dieser solle „minimalistisch“ ausfallen. Coppola ist die Lebensgefährtin des Phoenix-Sängers Thomas Mars – und sei auf die Idee einer Zusammenarbeit gekommen, als sie den Phoenix-Track „Love like a Sunset“ gehört habe. „Somewhere“ soll im September weltweit in den Kinos starten.“Unsere Arbeit am Film war eher die von Ingenieuren als die von Komponisten“, sagte Mars. „Der Sound sollte zu einem Ferrari passen und zu Los Angeles.“Es ist nicht das erste Mal, dass Coppola mit einer französischen Band für einen ihrer Filme zusammen arbeitet. Für „The Virgin Suicides“ nahmen Air im Jahr 2000 einen Soundtrack auf, der dank seiner atmosphärischen Dichte zu eines ihrer besten, erzählerischsten Alben zählt.

sn – 20.04.2010


Rage Against The Machine: Wir haben ihre Alben nach kommerziellem Erfolg sortiert
Weiterlesen