Spezial-Abo

„Star Wars“-Gerüchte: Fortsetzungen mit Luke, Han und Leia in Originalbesetzung?

von
Luke, Leia und Han: Oldschool-Trio könnte „Star Wars VII“ anführen.

Gerüchten zufolge stehen die Stars der Original-Trilogie von „Star Wars“ abermals im Mittelpunkt des Sternenkrieges.

Eigentlich passt die Meldung ja ganz gut zu einem Reboot-Spezialisten wie J. J. Abrams. Der ist spätestens seit seiner Arbeit an „Star Trek“ bekannt dafür, es auch dem letzten Geek Recht machen zu wollen und könnte so vielleicht die Wünsche einer ganzen Generation erfüllen. Hatte es bislang noch geheißen, es sei zwar mit einer Rückkehr von Mark Hamill, Harrison Ford und Carrie Fisher in ihren Rollen als Luke Skywalker, Han Solo und Prinzessin Leia zu rechnen, allerdings nur als Nebenfiguren, die den Stab an die nächste Generation von Sternenkriegern übergeben, könnte sich das Besetzungskarussell nun noch einmal entscheidend weiterdrehen.

Hintergrund dafür soll der Wechsel des Drehbuchautoren sein. Denn statt Michael Arndt, der dem Studio gegenüber den Fokus auf die Nachkommen der legendären Helden durchsetzen wollte, ist nun „Das Imperium schlägt zurück“-Autor Lawrence Kasdan zusammen mit J. J. Abrams für das Drehbuch verantwortlich. Und das soll sich in erster Linie auf Luke, Han und Leia konzentrieren und deren Nachwuchs zunächst nur zu Nebenfiguren „degradieren“.

Damit wäre den Machern von „Star Wars VII“ die Gunst der von der Prequeltrilogie schwer enttäuschten Ur-Fans erst einmal sicher. Und wie das breite Publikum auf ältere Herrschaften in tragenden Actionrollen reagiert, ist seit den „Expendables“ und „R.E.D.“ auch kein Geheimnis mehr. Deshalb unsere Frage: Wer aus dem originalen „Star Wars“-Universum soll außerdem noch seine Rückkehr feiern dürfen? Chewbacca-Kostümträger Peter Mayhew hatte ja gerade erst Originalfotos vom damaligen Set via Twitter veröffentlicht.



Denis Villeneuve: Das sind die 5 besten Filme des „Enemy“-Regisseurs
Weiterlesen