Highlight: Mittelmäßige Rocker und Comedians: Die Foo Fighters besitzen die Coolness von bierseligen Lehramtsstudenten

Stars zollen Lemmy Kilmister Tribut auf dessen Beerdigung

Wer im Rock-Biz etwas auf sich hält, fand sich am 9. Januar bei der Beerdigung des Motörhead-Sängers Lemmy Kilmister im Forest Lawn Memorial in Hollywood ein. In Los Angeles verabschiedeten sich langjährige musikalische Wegbegleiter, sowie Freunde und Familie von der Rock-Ikone, der am 28. Dezember mit 70 Jahren an seiner Krebserkrankung starb.

Auf der Beerdigung, die live gestreamt wurde (den ganzen Stream gibt’s weiter unten), hielten unter anderem Foo-Fighters-Sänger Dave Grohl sowie der Guns-N’Roses-Gitarrist Slash emotionale Grabreden.

Grohl erinnerte sich beispielweise an seine erste Begegnung mit Lemmy Kilmister und zitierte den Little-Richard-Song „Precious Lord Take My Hand“ bevor er sein Glas auf den Toten erhob, wie man im unten stehenden Video sehen kann.

Werbung

https://www.youtube.com/watch?v=qLXQ6v8WxME

Slash wiederum betonte, dass Lemmy mehr Integrität und Authentizät besessen habe, als die allermeisten Rock’n’Roller in der Szene. Die ganze Gedenkfeier gibt es hier nochmals zum Ansehen:

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Foo Fighters wollen 2020 ihr neues Album veröffentlichen
Weiterlesen