Spezial-Abo

The Black Keys denken bereits über das neunte Studioalbum nach

Die Veröffentlichung des achten Albums TURN BLUE liegt gerade erst einige Monate zurück, da denken The Black Keys bereits an ihre nächste Platte. Vorher gibt es für das Duo jedoch noch eine Tour durch Nordamerika zu bestreiten. Es kommt ihnen jedoch gelegen, dass diese am 21. Dezember 2014 in Kansas enden wird.

Denn Patrick Carney und Dan Auerbach sehen sich spätestens Anfang nächsten Jahres erneut im Studio, wie sie in einem Interview mit Billboard äußerten. Sie seien bereits bei Veröffentlichung der letzten Platte reif für eine weitere gewesen. Ob das so klappt wie sich die Jungs das ausmalen, wird sich noch zeigen.

Die Black Keys sind es offensichtlich gewohnt schnell zu arbeiten. Die ersten Alben erschienen im zweijährigen Takt, zwischen BROTHERS und EL CAMINO liegt sogar nur ein Jahr. Da die Band jedoch drei Jahre hat verstreichen lassen bis TURN BLUE schließlich veröffentlicht wurde, juckt es ihnen in den Finger nun schlichtweg weiterzumachen. 

„Wir gründeten eine Band, um Platten zu machen. Unsere erste Show haben wir erst nach der Veröffentlichung des Debütalbums gespielt. Es ging immer darum Platten aufzunehmen und dies war ein kontinuierlicher Prozess, der uns auch dazu verhalf gute Künstler zu werden“, erklärt Schlagzeuger Carney den Drang nach einem weiteren Album.

Wer weiß also, ob wir nächstes Jahr nicht schon das nächste Werk des Rock-Duos in Händen halten werden.


Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten
Weiterlesen