„The Fresh Prince Of Bel-Air“: So sieht das Reboot mit Jabari Banks als Will Smith aus

von

„The Fresh Prince Of Bel-Air“ wird neu verfilmt. Das Reboot der US-Sitcom, die zwischen 1990 und 1996 lief und den Schauspieldurchbruch des bis dahin nur als Rapper bekannten Will Smith markierte, soll schlicht „Bel-Air“ heißen und auf der NBC-Streamingplattform „Peacock“ ausgestrahlt werden.

Will Smith spielt selbst nicht mehr mit, fungiert aber als Executive Producer und hat einem ersten Teaser nun mit einem Voiceover seine Stimme geliehen. Er spricht darin Textzeilen des damaligen Titelsongs, während wir seinen Thronfolger Jabari Banks dabei zu sehen, wie er in tiefes Wasser fällt, darin taucht, sich umsieht und schließlich nach einer Krone greift.

Die Idee zu „Bel-Air“ basiert auf einem Viralvideo des Superfans Morgan Cooper. Darin zeigte er, wie die Sitcom als Drama aussehen würden. Cooper ist in dem neuen Projekt nun als Autor, Regisseur und Co-Executive Producer involviert.

Die Neuauflage wird entsprechend beschrieben als serielle, jeweils einstündige dramatische Analogie des Originals. Es ginge um Wills komplizierte Reise von den Straßen Philadelphias in die eingezäunten Anwesen von Bel-Air. Die Serie soll 2022 starten. Ein Veröffentlichungsdatum wurde bisher nicht bekanntgegeben.


Dave Grohl und Greg Kurstin präsentieren wieder ihre „Hanukkah Sessions“
Weiterlesen