Trotz Internet-Verkauf: Massive-Attack-Fans stehen in Bristol stundenlang für Konzerttickets an

von

Die Briten Massive Attack werden in ihrer britischen Heimatstadt Bristol als Helden gefeiert. Das wurde auch am 20. Mai deutlich, als der Vorverkauf für ihre Show startete, bei der die Band das 25-jährige Jubiläum ihrer Platte BLUE LINES feiern möchte. Das Konzert mit einem Kontingent von 20.000 Karten war innerhalb weniger Stunden komplett ausverkauft.

So weit, so normal. Doch die Art und Weise wie manche Fans ihre Tickets erwarben, ist in der heutigen Zeit offenbar so außergewöhnlich, dass es für etliche Twitter-Beiträge in Bristol sorgte und die lokale Presse den Vorfall aufgriff.

Die Fans ließen nämliche ihre Laptops links liegen, machten sich auf zu einer Vorverkaufsstelle und holten sich dort ihre Tickets. Der Startschuss für den Verkauf war für 8 Uhr morgens angesetzt. Aber bereits um 4.30 Uhr standen die ersten hartgesottenen Fans Schlange. Im Verlauf des Morgens wurden es immer mehr Menschen, die viel Aufsehen in der Stadt erregten. Solch ein Anblick ist heutzutage eher ungewöhnlich.

Kaum zu glauben, dass das früher die gängige Methode war, Konzerttickets zu kaufen. Das Konzert ist inzwischen ausverkauft – die ersten 10.000 Karten waren nach nur acht Minuten weg. Nicht bekannt ist, ob die mehreren hundert Fans, die vor der Vorverkaufsstelle den Morgen ausharrten alle noch ein Ticket ergattern konnten.

Der Auftritt von Massive Attack findet am 3. September 2016 in Bristol statt. Mit dabei sind Primal Scream und Skepta als Support-Acts.


Das sind die besten Apps für Musiker: Gehörtraining, Pad-Matrix und DAW
Weiterlesen