Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19

Trotz Nominierung: Frei.Wild sagen Teilnahme am ECHO 2014 ab

Und wieder einmal wähnen sie sich in der Opferrolle, die sich auch ihre Fans ganz gerne mal aussuchen: Frei.Wild wollen dieses Jahr nicht beim ECHO 2014 auftreten.

In einem offenen Brief erklären Frei.Wild ausführlich, warum sie sich trotz ihrer diesjährigen erneuten Nominierung für den ECHO-Musikpreis dazu entschieden haben, an der Veranstaltung nicht teilzunehmen. Demnach liege ihnen eine nachtragende Haltung eigentlich fern, und auf die Aftershowparty mit „Bier, Wein und viel Gesang“ hätten sie sich auch gefreut, aber die Entscheidung der ECHO-Verantwortlichen im vergangenen Jahr, Frei.Wild trotz ihrer Nominierung und als Reaktion auf öffentliche Proteste unter anderem von Bands wie Kraftklub und .Mia schließlich wieder auszuladen, sei noch immer eine „bodenlose Sauerei“.

Frei.Wild führen ihre Absage wie folgt aus: „Dabei überwiegt nicht etwa wirtschaftlicher Schaden, denn ganz ehrlich, die Sache hatte ganz gewiss auch einen Werbeeffekt zur Bekanntheitssteigerung, sondern die Verletzung auf der emotionalen und seelischen Ebene, die der gesamten Frei.Wild-Familie zugefügt wurde.“

Kooperation

Frei.Wild wurden wegen des kommerziellen Erfolgs ihres Albums STILL dieses Jahr in der Kategorie „Rock / Alternative National“ für einen ECHO nominiert, nachdem ein nach dem Eklat beim ECHO 2013 gegründeter ECHO-Beirat entschieden hatte, „dass hier insgesamt die Grenze vom künstlerisch Vertretbaren zum gesellschaftlich völlig Unvertretbaren nicht überschritten sei.“ Der umstrittenen Südtiroler Band wurde und wird vorgeworfen, sie sei eine Rechtsrockband, würde aber mindestens nationalistischem Gedankengut in die Hände beziehungsweise Köpfe spielen.

Die Deutsche Phonoakademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes (BVMI), verleiht den jährlichen Musikpreis ECHO 2014 am 27. März. Die Verleihung wird live ab 20:15 Uhr in der ARD übertragen. Max Herre & Gregory Porter sowie Kylie Minogue werden als „Show-Acts“ Songs präsentieren, moderiert wird der Abend von Helene Fischer.


Sigrid, Superorganism und Co.: Was wurde aus den Acts unserer Hotlist 2018?
Weiterlesen