Highlight: Das sind die besten Netflix-Serien

TV-Spin-Off „Better Call Saul“: Handlung soll vor, während und nach „Breaking Bad“ spielen

Als die legendäre TV-Serie „Breaking Bad“ kürzlich mit der letzten Staffel sein Ende fand, wurde schnell bekannt, dass es ein TV-Spin-Off zur Figur von Walther Whites Daueranwalt Saul Goodman geben wird. Titel: „Better Call Saul“. Jetzt wurde bekannt, dass Teile der Handlung vor, während und nach „Breaking Bad“ angesiedelt sein sollen. Dabei soll erneut Bob Odenkirk die Rolle des zwielichtigen Anwalts übernehmen. Auch ist bereits bekannt, dass es mindestens zwei Staffeln geben wird. Der Executive Producer Bob Gould sagte der New York Daily News, dass er es gut finde, die Möglichkeit zu haben in der Handlung zwischen Dekaden hin-und herzuspringen. „Es gibt uns die Möglichkeit, Charaktere in die Serie einzuführen, die in ‚Breaking Bad‘ bereits gestorben sind“.

So zeigen Bryan Cranston, der Walther White verkörperte, und Aaron Paul bereits jetzt Interesse auch in „Better Call Saul“ wieder eine Rolle zu übernehmen. Und auch Jonathan Banks, der den Privatdetektiv Mike spielte, soll wieder für den Cast gewonnen werden.

Die erste Staffel soll im Jahr 2015 anlaufen.

Kooperation

„Better Call Saul“: Start der 5. Staffel wird verschoben
Weiterlesen