Unsere TV-Tipps zu Weihnachten – garantiert ohne die „Helene Fischer Show“

von

Weihnachten, endlich ist 2016 rum. Zum Abschluss kann man nun noch einmal mit den Liebsten unterm Baum oder am Esstisch sitzen. Oder eben vor dem Fernseher. Immerhin ist die Dichte an Event-Filmen im Free-TV selten so hoch wie zu den Feiertagen. Merkwürdigerweise bringt RTL an Heiligabend aber „Con Air“, und ProSieben foltert seine Zuschauer mit der gefühlt 2000. Wiederholung von „Herr der Ringe“.

Wir haben für Euch einige Fernsehtipps für die Feiertage herausgesucht. Weil sich zwischen „Nachts im Museum“ und der Weihnachtsshow mit Helene Fischer tatsächlich auch einige gute Filme versteckt haben.

Heiligabend:

„Kevin – Allein zu Haus“ und „Kevin allein in New York“

Sat1 zeigt die beliebten Weihnachtsfilme mit dem mittlerweile ziemlich kaputten Macaulay Culkin ab 20:15 Uhr im Doppelpack. Haben wir zwar schon viel zu oft gesehen, allerdings werden die „Kevin“-Filme niemals alt. So sieht Kevin übrigens heute aus:

Macaulay Culkin, 26 Jahre nach "Kevin – Allein zu Haus" in seiner Pariser Wohnung.
Macaulay Culkin, 26 Jahre nach „Kevin – Allein zu Haus“ in seiner Pariser Wohnung.

 

„Daniela und Lucas – Das Weihnachtsfest LIVE“

RTL2 bringt um 20:15 Uhr die Familie Katzenberger/Cordalis. Und machen wir uns nichts vor: Es wird schlimm. Richtig schlimm sogar. 180-Minuten-Katzenberger-schlimm. Warum man es trotzdem schauen sollte? Weil man sich dabei wahrscheinlich wieder in die eigene Familie verliebt.

Sonntag, 25. Dezember

„Winnetou – Das Geheimnis vom Silbersee“

RTL lässt Winnetou wieder aufleben. In einem mit viel Aufwand und Wotan Wilke Möhring gedrehten Remake, das ab dem 25. Dezember 20:15 Uhr in drei Teilen ausgestrahlt wird. Wir geben der Eigenproduktion eine Chance, weil auch Mario Adorf, Fahri Yardim und Jürgen Vogel mitspielen.

Szene aus „Winnetou“.
Szene aus „Winnetou“.

„John Wick“

ProSieben zeigt am 25. Dezember um 22:30 Uhr das große Comeback von Keanu Reeves . In „John Wick“ töten Gangster-Trottel seinen Hund, wissen aber nicht, dass Herrchen Wick der krasseste Killer in der Welt der Killer ist. Der Film ist ziemlich dumm, hat aber unfassbar viel Stil und tolle Action. Deshalb startet 2017 auch ein zweiter Teil im Kino.

John Wick (2014) – Official Trailer – Keanu Reeves auf YouTube ansehen

Montag, 26. Dezember

„The Grandmaster“

Tele5 zeigt um 20:15 Uhr einen der anspruchsvollsten Martial-Arts-Filme seit „Tiger & Dragon“. Wong Kar-Wai eröffnete mit dem Action-Drama 2013 die Berlinale und beeindruckte vor allem durch eine Szene, in der sich die Hauptdarsteller während eines Kampfes in Zeitlupe verlieben. Poesie mit Fausthieben und Tritten.

Wenn Kämpfe zum Dialog werden: „The Grandmaster“.
Wenn Kämpfe zum Dialog werden: „The Grandmaster“„Tatsächlich… Liebe“

VOX zeigt um 20:15 Uhr „Tatsächlich Liebe“. Und ja: Haben wir alle schon gesehen. Allerdings gibt es schlichtweg keinen besseren Weihnachtsfilm, der dazu noch ein dermaßen großes Star-Aufgebot auffährt. Allein darüber nachzudenken, welche der Darsteller mittlerweile Oscar-Preisträger, Action-Helden und Hobbits sind, verleiht der Romanze einen neuen Reiz.

https://www.youtube.com/watch?v=p9wgs4baaKU

Foto: Peter Kaaden / Musikexpress
RTL
Universum Film

6 Rap-Alben, die 2018 bleibenden Eindruck hinterließen
Weiterlesen