Zum 3. Todestag: The Prodigy zollen Keith Flint ihren Respekt

von

Anlässlich seines dritten Todestages haben The Prodigy ihrem verstorbenen Frontmann Keith Flint ihren Respekt gezollt. Flint war am 4. März 2019 im Alter 49 Jahren durch Suizid verstorben.

Wie im vergangenen Jahr, teilten The Prodigy einen Beitrag zu Ehren Flints auf Twitter, in dem sie ihm ihren Respekt und Anerkennung aussprachen.

Liam Howlett und Maxim von The Prodigy teilten drei Bilder, darunter eines von Flint auf der Bühne, und schrieben: „Es ist drei Jahre her … Wir vermissen dich jeden Tag, Bruder, aber wir fühlen dich immer bei und um uns herum“.

Im vergangenen September wurde anlässlich des World Suicide Prevention Day 2021 in Hackney im Osten Londons ein Wandbild zu Ehren von Flint enthüllt.

Das durch Crowdfunding finanzierte Kunstwerk wurde von Street Artist Akse in Zusammenarbeit mit dem Musik- und Mentale-Gesundheit-Festival Headstock erstellt.

Liam Howlett von The Prodigy sagte über das Wandbild: „Respekt an alle, die zusammengekommen sind, um dies für eine Sache zu verwirklichen, die uns so nahe steht. Akse hat Keef stolz gemacht.“

Headstock-Gründer Atheer Al-Salim fügte hinzu, dass Keith Flint ein wahrer Wegbereiter der elektronischen Musik gewesen sei. Er habe das Glück gehabt ihn bei einigen Gelegenheiten mit The Prodigy auftreten zu sehen.

„Abseits der Bühne kämpfte Keith mit seiner psychischen Gesundheit und er sprach offen über seine ‚dunklen Phasen‘. Tragischerweise gipfelte dies darin, dass er sich das Leben nahm. Wir haben dieses Wandbild geschaffen, um an Keith zu erinnern und sicherzustellen, dass seine Flamme weiterhin hell brennt – aber auch, um das Bewusstsein für Shout 85258 und den unglaublichen 24/7-Text-Support-Service zu schärfen, den es bietet. Wir hoffen, dass das Wandbild jedem hilft, der es sieht, um zu wissen, dass vertrauliche Unterstützung nur eine SMS entfernt ist.“


Tempelhof Sounds: Warum The Strokes die perfekten Headliner für das Festival sind
Weiterlesen