Zum Todestag von Avicii: Aloe Blacc singt „Wake Me Up“ in verschiedenen Sprachen

von

Mit einer mehrsprachigen Version des Avicii-Hits „Wake Me Up“ ehrte der Rapper und Soulmusiker Aloe Blacc den schwedischen DJ zu seinem vierten Todestag.

Erfolgshit „Wake Me Up“ entstand gemeinsam mit Aloe Blacc

Der Track entstand 2013 durch die Zusammenarbeit der beiden Musiker. Aloe Blacc übernahm die Vocals und das Songwriting für das von Tim Bergling komponierte Elektro-Stück. Innerhalb eines Tages sei Blacc mit dem Text fertig gewesen. Der Hit hielt sich wochenlang auf Platz 1 der deutschen und internationalen Charts.

Avicii hat „die Welt berührt“

Für Aloe Blacc hängen viele Emotionen an dem Song, dementsprechend kommentierte er seine neue „Wake Me Up“-Version: „Aviciis Musik hat die Welt berührt. Das Schreiben des Textes und die Aufnahme der Vocals zu ‚Wake Me Up‘ war eine transformative Erfahrung für mich. Überall, wo ich war, egal in welchem Land, singen Musikliebhaber und Fans den Text mit mir auf Englisch.“

Internationale Lyrics für einen internationalen Erfolgshit

Dadurch kam er auf die Idee, dem Song einen internationalen Schliff zu verleihen. Er sang Zeilen auf Spanisch und Mandarin ein und mixte diese ins englische Original. Blacc nennt das Ergebnis den „Universal Language Mix“.

Avicii starb am 20. April 2018, er beging Suizid. Zu seinem vierten Todestag gedachten Stars weltweit dem schwedischen Musikproduzenten. David Guetta postete auf Twitter, dass er Tim Bergling sehr vermisse.

Auch DJ Timmy Trumpet postete auf Twitter: Sein Video zeigt, wie Fans sein Festival-Set mit Aviciis posthumer Veröffentlichung „SOS“ feiern. Für Trumpet sei der Musiker „für immer in unseren Herzen“.

Im vergangenen Jahr verkündete Produzent Nile Rodgers, es würden noch unveröffentlichte Tracks von Avicii existieren. Diese wolle er – sofern er den Segen von Berglings Familie bekäme – auch gerne veröffentlichen. Das aktuelle posthume Album des DJs heißt TIM und erschien 2019.


Die Europe Music Awards 2022 kommen nach Deutschland
Weiterlesen