Toggle menu

musikexpress

Suche

Lollapalooza Berlin: Petition gegen neue Location gestartet

von

Kaum haben die Lollapalooza-Macher den Umzug vom Flughafen Tempelhof in den Treptower Park bekannt gegeben, regt sich Widerstand im Internet.

Der Nutzer „La Haine“ hat unter change.org eine Petition ins Leben gerufen, die sich mit der Bitte an das Bezirksamt Treptow-Köpenick wendet, das Festival nicht auf der Grünfläche im Ostteil Berlin stattfinden zu lassen. Begründet wird dies damit, dass der Park am östlichen Rand des Berliner S-Bahn-Rings nicht für eine Großveranstaltung mit über 40.000 Gästen gedacht sei und der Besucheransturm Pflanzen und Tiere im Park schädigen könnte. Als Alternativ-Veranstaltungsort schlägt „La Haine“ den Zentralen Festplatz in der Nähe des Flughafen Tegel vor.

Einerseits kann man die Sorgen der Naturliebhaber nachvollziehen, andererseits zeigt sich an diesem Beispiel Berlins spießiges Gesicht. Weltweit finden etliche Festivals auf städtischen Grünflächen statt, oftmals werden dabei sogar Projekte eingebunden, die den Besuchern einen nachhaltigen Umgang mit der Natur nahebringen, wie etwa beim Oyafestivalen im norwegischen Oslo.

Man kann nur hoffen, dass das Bezirksamt Treptow-Köpenick dieser Forderung nicht nachgibt. Das Lollapalooza Berlin 2016 im Treptower Park kann eine riesige Chance sein, zehntausenden Besuchern die Kultur und die Natur der Bundeshauptstadt nahezubringen.

mehr: ,
nächster Artikel
voriger Artikel
Das Heft
Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen