Spezial-Abo
🔥30 Jahre Mauerfall: Diese Songs hätte es ohne die Wiedervereinigung so nicht gegeben

8 Hass-Objekte von Jan Böhmermann – sortiert nach Unterhaltungswert

Studien verschiedener Forschergruppen haben ergeben, dass Hass in den sozialen Medien gerade das absolute Trend-Feeling ist. Nach einer unerträglich langen Zeit der Harmonie schickt sich der Hass also wieder an, den Neid als beliebtestes Gefühl Deutschlands abzulösen. Deshalb müssen wir uns mit dem Großmeister des gepflegten Hasses beschäftigen: Jan Böhmermann. Niemand kann so schön hassen wie der Mann aus Bremen. Kaum ein Facebook-Posting von Prominenten bleibt von ihm ungehasst. Damit Ihr nicht den Überblick verliert, haben wir den gesammelten Böhmermann-Hass klassifiziert und nach Unterhaltungswert sortiert:

8. Pegida

Fernsehmoderatoren, die Pegida hassen, sind zur Zeit etwa so originell wie Pegida-Anhänger, die Angela Merkel hassen. Natürlich darf man sogar als Entertainer eine politische Meinung haben und sie auch öffentlich kundtun, aber das ist dann eben langweilig.


 

7. K.I.Z

kiz-neomagazin-zensur

Eigentlich startet die kreative Umsetzung der Antipathien sehr vielversprechend mit diesem Bild. Danach aber schienen die beiden Parteien ihren Hass nicht mehr richtig kanalisieren zu können, was sich insbesondere für uns, das Beef-Publikum, nachteilig auswirkt. Der Grund: Tarek von K.I.Z und Jan von Schulz & Böhmermann passen künstlerisch einfach nicht zusammen, sie können sich nicht einmal angemessen hassen. Der eine möchte gerne Zigeunerschnitzel sagen, der andere lieber Spast und sie streiten sich deshalb über Freiheit der Kunst, Rassismus und Menschenwürde, was auch daran liegen könnte, dass sich Tarek und Jan gerade selbst vielleicht ein klein wenig zu wichtig nehmen. Jedenfalls ist da unterhaltungsmäßig noch Luft nach oben – wir sprechen hier von etwa drei Atmosphärenschichten Luft.


6. Staiger

jan-boehmermann-ich-hab-polizei-2

Fruchtbarer ist da schon Böhmermanns Staiger-Hass. Warum hasst Böhmermann eigentlich Marcus Staiger? Wie kann man Staiger, diesen Henry Rollins des Deutschrap, überhaupt hassen? Das geht natürlich ganz einfach, denkt sich der wohlinformierte Musikexpress-Leser. Jeder gute Rapper hasst Staiger, wenn Staiger einen Rapsong des jeweiligen Rappers nicht mag – Staiger mag „Pol1z1stens0hn“ nicht – zack, fertig.

Das Problem: Jan Böhmermann ist überhaupt kein guter Rapper, also kann dieser Automatismus hier nicht greifen. Trotzdem hat der Staiger-Brief den Moderator so tief getroffen, dass Böhmermann „diesen Messebauer“ aus seiner Sendung Schulz & Böhmermann auslud. Jan zeigte sich auf Twitter genervt, der ausgeladene Staiger schrieb noch ein paar halbherzige Beleidigungen auf seinem eigenen Blog nieder und das war’s. Damit können wir uns aber nicht zufriedengeben, das ist nicht unser Anspruch. Wir erwarten hier einen ordnungsgemäßen, regelkonformen Showdown im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Das wäre das Mindeste, was man als YouTube-Schaulustiger von einem Beef erwarten kann. Olli Schulz, bitte übernehmen Sie!

Jan Böhmermann


Drangsal empfiehlt: 3 NDW- und Deutschrock-Geheimtipps aus den 80ern
Weiterlesen