Barack Obama bekommt einen Netflix-Film: Werft einen ersten Blick auf „Barry“

von

Während sich Hillary Clinton und Donald Trump noch um seine Nachfolge streiten, wird der amtierende US-Präsident Barack Obama schon in ersten Biopics verehrt. Im September lief „My First Lady“, ein Film über das erste Date von Barack Obama und Michelle Robinson, in den Kinos. Und bereits im Dezember startet der nächste Film über das Leben des 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten. Allerdings nur für Netflix-Kunden.

Am 16. Dezember veröffentlicht das Streaming-Portal den Film „Barry“, der den jungen Obama im Jahr 1981 zeigt. Zu dieser Zeit lebt der spätere Präsident in New York, erlebt die Stadt in einer Phase, in der Kriminalität und Diskriminierung ein großes Thema sind. Des Weiteren wird der Film Barack Obamas Beziehung zu Charlotte, seiner weißen Freundin vor Michelle Robinson, zeigen.

Barack Obama wird von Newcomer Devon Terrell gespielt, Charlotte wird von Anya Taylor-Joy verkörpert. Die ersten kurzen Ausschnitte aus dem Film sind in einem am Donnerstag von Netflix veröffentlichten Teaser zu sehen:

Barry | Teaser | Netflix auf YouTube ansehen

Folgt uns auf Facebook!



„Pieces of a Woman“: Tod eines Babys lässt Paar gemeinsam vereinsamen
Weiterlesen