Spezial-Abo

Beastie Boys: Seht hier ihre allerletzte Live-Show im Stream

von

Die Beastie Boys waren eine der ersten und erfolgreichsten HipHop-Bands. 1978 schlossen sich die drei aus New York City stammenden Jungs, die zuvor Mitglieder einer Hardcore-Punk-Band waren, zusammen. Nach dem Tod des Gründungsmitglieds Adam Yauch im Mai 2012 lösten sich die Beastie Boys jedoch auf. Nun kann zumindest die Erinnerung an die Band noch einmal wiederbelebt werden.

The Final Show: Als Headliner auf dem Bonnaroo Festival

Drei Jahre vor ihrer Auflösung spielte die Band zum letzten Mal gemeinsam auf einer großen Bühne. Im Jahr 2009 waren die Beastie Boys als Headliner im Lineup des Bonnaroo Festivals vertreten. Ihr finaler Auftritt sorgte schon damals für Schlagzeilen und kann nun erneut in seiner Gesamtheit angesehen werden.

Die Show wurde als Teil des „Virtual ROO-ALITY“-Streaming-Events des Tennessee-Festivals auf YouTube ausgestrahlt. Am Wochenende war ihr Set auch separat verfĂĽgbar.

Im Oktober kommt auĂźerdem ein Best-Of-Album

Die Beastie Boys stellten Anfang des Monats bereits ihre 1995 erschienene Punk-EP „Aglio e Oglio“ auf digitalen Streaming-Plattformen zur Verfügung. Zudem kündigten sie an, dass sie voraussichtlich am 23. Oktober mit „Beastie Boys Music“ eine Zusammenstellung ihrer größten Hits veröffentlichen werden. Diese soll als Ergänzung dienen zu dem 2020 von Spike Jonze gedrehten Dokumentarfilm „Beastie Boys Story“ und dem „Beastie Boys Book“, das 2018 erschienen ist.

 


BEASTIE BOYS MUSIC: Beastie Boys kündigen „Greatest Hits“-Album an
Weiterlesen