„Beastie Boys Story“: Der erste offizielle Trailer zur Doku von Spike Jonze ist da

von

Die verbliebenen Beastie Boys Michael „Mike D“ Diamond und Adam „Ad-Rock” Horovitz und ihr langjähriger Weggefährte, der Filmemacher Spike Jonze, hatten bereits Anfang des Jahres die Veröffentlichung der gemeinsamen Dokumentation „Beastie Boys Story“ angekündigt. Jetzt gibt es auch einen über zwei Minuten langen Trailer zum Film.

Schaut Euch hier den Trailer an:

Beastie Boys Story — Official Trailer | Apple TV+ auf YouTube ansehen

Ab dem 24. April wird die „Beastie Boys Story“ via Apple TV+ im Stream zur Verfügung stehen. Aber schon am 3. April 2020 soll die Doku ihr IMAX-Debüt feiern. Jonze übernahm bei dem Projekt die Regie, während Mike D und Ad-Rock ihm beim Drehbuch behilflich waren. Der Academy-Award-Gewinner und die Beastie Boys können auf eine jahrzehntelange gemeinsame Zusammenarbeit zurückblicken, aus der zahlreiche Musikvideos, Album-Cover, ein Memoir und sogar eine ganze Bühnenshow hervorgingen. Aktuell werkeln die Freunde an einem Bildband – und genau bei dieser Arbeit kam ihnen auch die Idee, sich an einer Doku zu versuchen.

In dem ersten offiziellen Trailer erzählen die HipHopper davon, dass sie wie alle in ihrem Freundeskreis in den frühen 80ern unbedingt Rapper sein wollten, aber ihre Musik „höchstens durchschnittlich“ gewesen sei. Ihre Textzeilen hatten sie zu Beginn auf Zettel geschrieben auf der Bühne immer dabei. Wir sehen die Band noch extrem jung und im Wandel der Zeit. Es ist die Rede von echten Tiefen, aber auch von einer besonderer Freundschaft innerhalb der Band.

Die Beastie Boys wurden 1979 ursprünglich als Hardcore-Punk-Band unter dem Namen The Young Aborigines von Mike D, Adam „MCA“ Yauch, John Berry und Kate Schellenbach gegründet. Nachdem Gitarrist Berry die Band 1982 verließ, wurde er von Ad-Rock ersetzt. Mit der anrüchigen Single „Cooky Puss“ wendeten sie sich dann erstmals dem HipHop zu, woraufhin auch Schellenbach sich nur wenig später von der Band trennte.

2012 verlor Yauch seinen dreijährigen Kampf gegen den Krebs. Zwei Jahre später verkündeten die verbliebenen Beastie Boys, dass es ohne MCA keine Zukunft für die erfolgreichste HipHop-Band der Musikgeschichte geben könne. Als Schlussstrich veröffentlichten Mike D und King Ad-Rock 2019 ein Buch: 600 Seiten stark, schlicht und konsequent „Beastie Boys Buch“ benannt.


10 Indie-Filme, die Ihr auf jeden Fall gesehen haben müsst
Weiterlesen