Björk veröffentlicht neue Single „Ovule“

von

Mit dem Love-Song „Ovule“ gibt Björk uns einen zweiten Vorgeschmack auf das angekündigte, zehnte Studioalbum FOSSORA, das am 30. September über One Little Independent Records erscheint. Zuvor veröffentlichte sie bereits „Atopos“. Vorbestellungen sind ab sofort hier möglich.

„Ovule“ stellt Björks eigene Wahrnehmung von Liebe dar. Als sie den Song am Mittwoch (14. September) auf Instagram ankündigte, schrieb sie:

„Ovule ist für mich meine Definition von Liebe. Es ist eine Meditation über uns als Liebende, die in dieser Welt herumlaufen und ich stelle mir zwei Sphären oder Satelliten vor, die uns folgen. Eine über uns, die die ideale Liebe repräsentiert. Eine unter uns, die die Schatten der Liebe repräsentiert. Und wir selbst laufen in der dritten Sphäre der wahren Liebe herum, in der die alltägliche Montagmorgen-trifft-man-sich-in-der-Küche-Liebe lebt“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Björk (@bjork)

Eine Hommage an die Natur und Björks verstorbene Mutter

Wie bereits bei „Atopos“ veröffentlichte sie auch „Ovule“ mit einem Musikvideo. Der Song beginnt sehr ruhig, aber nach der ersten Minute setzen elektronische Beats ein, die ihm seine bedeutende Dynamik verleihen. Auch in diesem Clip spiegelt sich Björks Verbundenheit zur Natur wider: Gezeigt wird eine Frau, die auf einem Gewässer treibt und eine weitere, die von Erde überschüttet wird. Wie üblich ist auch Björk selbst zu sehen, die in einem extravaganten, roten und schwarzen Kostüm den Song performt.

Zu dem Album-Titel FOSSORA erklärte Björk: „Es ist das Femininum von fossore (graben), also bedeutet es kurz gesagt ’sie, die gräbt‘ (in den Boden). Jedes Album beginnt immer mit einem Gefühl, das ich versuche, in einen Sound zu formen. Dieses Mal war das Gefühl, auf der Erde zu landen und meine Füße in den Boden zu graben“. Auf FOSSORA werden außerdem die Tracks „Sorrowful Soil“ und „Ancestress“ zu hören sein, die eine Hommage an ihre Mutter darstellen. Sie verstarb 2018 in einem Alter von 72 Jahren. Weiter unten findet Ihr die vollständige Trackliste.

Seht hier das Musikvideo zu „Ovule“:

Trackliste:

  1. Atopos
  2. Ovule
  3. Mycelia
  4. Sorrowful Soil
  5. Ancestress
  6. Fagurt Er í Fjörðum
  7. Victimhood
  8. Allow
  9. Fungal City
  10. Trölla-Gabba
  11. Freefall
  12. Fossora
  13. Her Mother’s House


Peter Doherty stellt Kunst in Berlin aus
Weiterlesen