Highlight: Die 50 besten Alben des Jahres 2016

Blood Orange lässt neue Musik hören – hoffentlich aus neuem Album

Dev Hynes a.k.a. Blood Orange performte am 12. Dezember 2015 seine „Blood Orange & Friends“ Benefit-Shows im Apollo Theater in Harlem und wurde dabei von Solange Knowles, Nelly Furtado, Despot und weiteren Künstlern unterstützt. Alle Einnahmen gingen an die Opus 118 Harlem School Of Music. Zudem wurden an dem Abend Kassetten mit neuer Musik von Blood Orange verteilt. Diese Musik gibt es jetzt auch für Nicht-Konzertbesucher zu hören.

Zusammen mit Yours Truly dokumentierte Dev Hynes die Benefits-Show für die Radiosendung „Beats 1“ mit einem einstündigen Mitschnitt mit Live-Aufnahmen der Auftritte, Interviews, Behind-the-scene-Audios und Snippets aus dem kommenden Blood-Orange-Album.

Zwei neue Songs wurden gespielt: „Hadron Collider“, seine Kollaboration mit Nelly Furtado, und „E.V.P.“, eine Zusammenarbeit mit dem Niederländer Bea1991. Hören kann man die Tracks ab Minute 31:50 und 48:00 hier. 

Die gesamte Tracklist schaut folgendermaßen aus:

01. „You’re Not Good Enough“
02. „Everything Is Embarrassing“
03. „Sutphin Bouelvard“
04. „Chamakay“
05. „Hadron Collider“ (feat. Nelly Furtado)
06. „Say It Right“
07. „Sandra’s Smile“
08. „Clipped On“ (feat. Despot)
09. „E.V.P.”“(feat. Bea 1991)
10. „Uncle Ace“

Blood Oranges zweites Album CUPID DELUXE erschien 2013. Zuvor veröffentlichte Dev Hynes bereits zwei Alben als Lightspeed Champion.


Zwischen Madsen, Pur und Thees Uhlmann: Die Alben von Bosse im Überblick
Weiterlesen