Highlight: Das hier sind die wahren Song-Botschaften von Max Giesinger und Co.

Bundesvision Song Contest 2015: Die 16 Kandidaten im Überblick und Gewinner-Check

UPDATE: Mark Forster hat das Ding gewonnen. Lagen wir wohl knapp daneben mit unseren Tipps.

Bei Stefan Raabs „Bundesvision Song Contest 2015“ treten am Samstag, 29. August 2015 Klaas Heufer-Umlauf, Jan Josef Liefers und Jeanette Biedermann mit ihren Bands zur inoffiziellen Deutschen Meisterschaft im Singen an. Yvonne Catterfeld startet für Thüringen, Mark Forster für Rheinland-Pfalz, die Donots für Nordrhein-Westfalen.

Gastgeber Stefan Raab begrüßt die Teilnehmer des elften BuViSoCos in der ÖVB Arena in Bremen. Revolverheld hatten den „Bundesvision Song Contest“ 2014 mit ihrem Song „Lass uns gehen“ gewonnen und somit in ihr Heimatbundesland geholt.

Der von Stefan Raab erfundene Bundesvision Song Contest ist eine Art Grand Prix der Bundesländer, 16 Acts aus den 16 Bundesländern treten dabei gegeneinander an. Jeder Beitrag muss zu mindestens 50 Prozent auf Deutsch gesungen sein. Die Zuschauer vor den Bildschirmen bestimmen den Sieger des Wettbewerbs per Telefon und SMS und können dabei – anders als beim Eurovision Song Contest – auch für ihr eigenes Bundesland voten.

Aber wer singt denn jetzt genau für wen mit welchem Song? Und wer hat die besten Chancen, als Gewinner aus dem Bundesvision Song Contest 2015 hervorzugehen?

Es folgt ein genauerer Blick auf die Kandidaten, Videos und Siegprognose inklusive:

Baden-Württemberg: Glasperlenspiel mit „Geiles Leben“

Die Band nahm schon 2011 am Bundesvision Song Contest teil und erreichte den vierten Platz. In diesem Sommer waren die beiden Bandmitglieder Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg bei der großen Stadiontour von Helene Fischer dabei.

Der Musikexpress sagt: Ein geiles Leben kann man ja trotz wahrscheinlichem 11. Platz beim BuViSoCo 2015 haben.

Bayern: Wunderkynd mit „Hallo Hallo“

Wunderkynd ist das Rock-Projekt des deutschsprachigen Hip-Hop-Künstlers Olli Banjo. Ihre Musik sei „eine Mischung aus Kampfstern Galactica und ’ner ordentlichen Weißbierdusche aufm Oktoberfest“, so Banjo.

Der Musikexpress sagt: Hallo? Wo ist das Feeling der Weißbierdusche auf’m Oktoberfest? So wird das nur der 13. Platz.

Berlin: Lary mit „Bedtime Blues“

Sängerin Lary bezeichnet ihre Musik als „Future Deutsche Welle“, die Single „So wie du bist2 mit MoTrip läuft derzeit überall im Radio. Sie geht mit viel Liebe zu ihrer Stadt in den Wettbewerb: „Berlin ist eine Stadt, in die man sich noch so richtig verlieben kann. Mit schlaflosen Nächten und Neugierde und Aufregung.“

Der Musikexpress sagt: Samstag Abend gibt’s kein Bedtime Blues sondern Partytime Blues bei allen Berlinern. Lary holt das Ding in die Hauptstadt!

Brandenburg: Ewig mit „Ein Geschenk“

Ewig ist die gemeinsame Band von Jeanette Biedermann, ihrem Mann Jörg Weißelberg und Christian Bömkes. „Brandenburg ist mit über 3000 Seen und mittlerweile mindestens 40 Wölfen ein wahres Naturschauspiel, und zudem die Geburtsstädte unserer Sängerin“, sagen die Ewig-Mitglieder über ihr Bundesland.

Der Musikexpress sagt: Ein Geschenk, für das man sich natürlich bedankt, dass man dann aber sofort in einer Schublade vergräbt, weil es einfach nicht das Richtige ist …. ihr versteht. Platz 14.

Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern: nächste Seite


Best of 2017: Das sind die 15 besten Filme des Jahres
Weiterlesen