Koffein-Junkies aufgepasst: Dieses Getränk vereint Cola und Kaffee

von

Die Autorin dieses Textes hat womöglich ein Koffein-Problem: Ohne vier zuvor getrunkene Tassen Kaffee geht sie morgens nicht aus dem Haus. Sie liebt schwarzen Tee, ist knapp der Club-Mate-Sucht entkommen und liebt ALLES, was mit Cola zu tun hat.


An dieser Stelle findest du Inhalte von GIPHY

Um mit Inhalten von GIPHY zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
GIPHY aktivieren

Dementsprechend hat folgende Meldung aus Japan einen kurzen Moment tiefster innerer Zufriedenheit ausgelöst: Kaffee-Cola gibt es wirklich.

Für alle Koffein-Junkies

Das Getränk aller Koffein-Träume nennt sich „Coca-Cola Coffee Plus“, kommt in kleinen 190-ml-Dosen und soll etwa 50 Prozent mehr Koffein als normale Cola haben – bei gleichzeitig 50 Prozent weniger Kalorien. Satte 34 Milligramm Koffein befinden sich in einer Dose. Zum Vergleich: Mate oder andere hochkonzentrierte Koffeingetränke haben etwa 20 mg pro 100 ml; Energydrinks etwa 31 mg. Neben normaler Cola enthält das Getränk lösliches Kaffeepulver.

Japan-typisch gibt es das außergewöhnliche, aber eigentlich sehr naheliegende Getränk bis auf Weiteres nur am Automaten zum ziehen.

https://www.instagram.com/p/BY5y6bag_aV/

Schmeckt das Zeug mehr nach Cola oder mehr nach Kaffee?

Geschmacklich wird sich das Getränk wohl an ähnlichen Geschmacksexperimenten anderer Hersteller oder Vorgängergetränken von Coca Cola selbst orientieren. Der deutsche Limo-Hersteller Fritz-Kola etwa hat bereits eine Kola-Kaffee-Limonade im Sortiment. Die schmeckt aus eigener Erfahrung vanillig, süß und recht wenig nach dem, was man eigentlich von Cola-Getränken erwartet.

Von 2006 bis 2008 gab es zudem in Frankreich mit Coca-Cola BlāK ein ähnliches Produkt, das die Vorzüge von Kaffee und Cola vereinen sollte. Ob die Kombi in Japan erfolgreicher wird?

Genug YouTube-Videos über diese Liaison gibt es jedenfalls. Und sogar einen Coffee-Cola-Song, der wiederum die Grundlage für Arcade Fires „Everything Now“ darstellte. Aber das ist eine andere Geschichte.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

 

 


Nebenbei die Welt retten: Mit diesen 5 Tipps geht Ihr nachhaltig auf's Konzert #AllefürsKlima
Weiterlesen