Das Rockavaria-Festival zieht 2018 in Münchens Innenstadt

Das Rockavaria-Festival meldet sich nach einjähriger Pause mit einer neuen Location zurück. Das Hardrock- und Heavy-Metal-Festival zieht vom Münchner Olympiapark in die Innenstadt um.

Auf und um den zentralen Königsplatz wird am 09. und 10. Juni die dritte Ausgabe des Rockavaria stattfinden. Wie die Veranstalter mitteilen, werden an den beiden Tagen auf zwei Bühnen insgesamt 20 Acts auftreten. Das Gelände in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofs soll für 22.000 Besucher täglich ausgelegt sein. Damit schrumpft die Kapazität des Festivals um ein Vielfaches, hatten bei vorherigen Ausgaben alleine vor der Hauptbühne im Olympiastadion bis zu 55.000 Zuschauer Platz gefunden.

Das Rockavaria ist eines von drei Festivals, mit denen der Konzertveranstalter DEAG 2015 versucht hat, im Festivalgeschäft Fuß zu fassen. Während das Rock In Vienna seit 2015 jedes Jahr stattfand, ist das dritte Festival bereits wieder Geschichte: Nachdem die Umsetzung des „Der Ring – Grüne Hölle Rock“-Festivals nicht gemeistert werden konnte und das Festival als „Rock Im Revier“ ins Ruhrgebiet verlegt wurde, wurde das Event nach einer desolaten zweiten Auflage im Jahr 2016 eingestellt.

Tickets und Infos zu den Headlinern der dritten Rockavaria-Ausgabe wird es ab dem 27. Oktober auf der Festival-Website geben.


„Jackass“: Das machen die MTV-Chaoten heute
Weiterlesen