Highlight: 40 Jahre Walkman: Warum die Kassette der beste Tonträger aller Zeiten ist

David Cameron kompiliert G8-Mixtape für Obama, Merkel, Putin und Co.

Stilsicherer Musikgeschmack ist längst nicht die Sache eines jeden Politikers – man erinnere sich nur an Karl-Theodor zu Guttenbergs sogenanntes DJ-Set oder an die Standardantwort von ihm und gefühlt jedem zweiten deutschen Abgeordneten, er höre auch gerne mal AC/DC. Jetzt hat auch der britische Premierminister zugeschlagen und auf dem G8-Gipfel seinen Kollegen, darunter Barack Obama, Angela Merkel und Vladimir Putin, ein Mixtape beziehungsweise einen Mixstick überreicht: Die zusammengestellte Musik ging per USB-Stick an die Mächtigsten dieser Welt.

Erstellt hat David Cameron, so berichtet der Guardian, das Mixtape nicht allein. Geholfen habe ihm die British Phonographic Industry, die das Teil „a bespoke creation for the leaders“ schimpft. Klar, so eine Kompilation hat Einfluss – wenn schon nicht auf die Weltpolitik, dann auf das eigene Image und die nationalen Singlecharts. Hier die liebesreiche Track- und Playlist von David Camerons vermeintlicher Lieblingsmusik von Alt-J bis Birdy – privat hört er angeblich lieber The Smiths, REM und Radiohead:

Alt-J – „Tessellate“
Jake Bugg – „Lightning Bolt“
Laura Mvula – „Green Garden“
Lianne La Havas – „Is Your Love Big Enough?“
Ben Howard – „Only Love“
Gabrielle Aplin – „Home“
Tom Odell – „Another Love“
Rudimental feat. John Newman – „Feel The Love“
Birdy – „Skinny Love“
Conor Maynard – „Can’t Say No“

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Mit Nick Cave, Patti Smith und Sven Regener: 7 gute Bücher, die von Musiker*innen geschrieben wurden
Weiterlesen