Spezial-Abo
🔥Von Abba bis Spice Girls: Wie Songtexte missverstanden werden können

#Brexit oder #Bremain: So denken die britischen Promis

Heute ist es soweit, eine Entscheidung muss gefällt werden: Wird Großbritannien in der EU verbleiben oder austreten? Seit heute morgen um 8 Uhr sind die Wahllokale geöffnet, bis in die Nacht um 23 Uhr kann abgestimmt werden. Ein Ergebnis wird vermutlich erst morgen früh feststehen. Seit fast einem Jahr wissen die Briten nun schon Bescheid, jetzt ist es soweit und das Referendum steht vor der Türe. Die letzten Umfragen ergaben ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen: 50% dafür, 50% dagegen.

Welche Folgen die Abstimmung für Großbritannien und die EU haben könnte, haben selbst Experten nicht ganz durchdringen können. Haupt-Streitthemen sind die Immigration, die wirtschaftliche Lage, sowie eine Überregulierung durch die EU. Neben den Stimmen der Politiker haben sich auch viele britische Prominente zum Brexit geäußert.

Zwar sind nicht alle auf den Social-Media-Kanälen präsent, doch über 250 nationale Persönlichkeiten unterzeichneten kürzlich einen offenen Brief, der sich klar für die #Bremain-Kampagne aussprach, darunter waren unter anderem Benedict Cumberbatch und John le Carré. Auch US-Präsident Obama ist ein Befürworter von Großbritannien in der EU, da es ein starker Partner der USA mit Mitspracherecht im europäischen Parlament ist.  Wir haben für Euch die wichtigsten Kommentare aus den sozialen Medien zusammengefasst:

https://www.instagram.com/p/BG9xTBbPt0G/?taken-by=daniel.craig007

View this post on Instagram

I'm voting to remain. #StrongerInEurope

A post shared by Elton John (@eltonjohn) on

View this post on Instagram

I'm passionate about my country and whatever the result of Thursday's referendum, we will always be Great. Each side has the right to their opinion and that should always be respected whatever the outcome of the European Referendum. I played my best years at my boyhood club, Manchester United. I grew up with a core group of young British players that included Ryan Giggs, Paul Scholes, Nicky Butt and the Neville Brothers. Added to that was an experienced group of older British players such as Gary Pallister, Steve Bruce and Paul Ince. Now that team might have gone on to win trophies but we were a better and more successful team because of a Danish goalkeeper, Peter Schmeichel, the leadership of an Irishman Roy Keane and the skill of a Frenchman in Eric Cantona. I was also privileged to play and live in Madrid, Milan and Paris with teammates from all around Europe and the world. Those great European cities and their passionate fans welcomed me and my family and gave us the opportunity to enjoy their unique and inspiring cultures and people. We live in a vibrant and connected world where together as a people we are strong. For our children and their children we should be facing the problems of the world together and not alone. For these reasons I am voting to Remain

A post shared by David Beckham (@davidbeckham) on

View this post on Instagram

I'm IN. PLEASE remember to use your voice and VOTE.

A post shared by Alexa (@alexachung) on

View this post on Instagram

Vivienne. Pic #juergenteller @sadiecoleshq

A post shared by Vivienne Westwood (@viviennewestwood) on

Doch es gibt nicht nur positive Stimmen in den britischen Reihen. Selbstverständlich finden sich auch Befürworter der #Brexit-Kampagne. Beispielsweise ließ Mick Jagger vor kurzem verlauten, dass er glaube, die Entscheidung habe auf ihn persönlich keine großen Auswirkungen. Aus der EU auszutreten könnte sich in einiger Zeit als gewinnbringend herausstellen, denkt er. Auch weitere Prominente schlagen sich auf die Seite der EU-Gegner, darunter auch Sir Michael Caine und Elizabeth Hurley.

Es bleibt also weiterhin spannend. Ob Großbritannien EU-Mitglied bleibt oder nicht, wissen wir erst morgen früh. #Bremain hat momentan die Nase vorn, zumindest in den sozialen Medien. Abschließend noch ein Video von Keira Knightley, die sich an die Jugend richtet und das Abstimmen mit Gesichtstraining für Preisverleihungen vergleicht: Beides dauert nur fünf Sekunden.



Hier liest Euch Daniel Radcliffe das erste Kapitel von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ vor
Weiterlesen