Der Beweis: So gut funktioniert „Star Wars“ mit Pink Floyd synchronisiert

von

Im Februar kursierten auf Reddit bereits die ersten Vorschläge und Anleitungen, jetzt hat ein Vimeo-User mit dem klangvollen Namen 314151 Tatsachen geschaffen: Er liefert uns die ersten sieben Minuten des siebten „Star Wars“-Teils „Das Erwachen der Macht“ synchronisiert mit dem Dauerbrenner unter den Alben, die mit Filmen in Einklang gebracht werden: Pink Floyds DARK SIDE OF THE MOON.

Und selbst wenn man solchen Musik-Film-Mashups eher skeptisch gegenüber steht, muss man zugeben: Das passt verdammt gut. Als wäre es geplant, scheint die Musik des 1973 erschienenen Albums tatsächlich die ersten Minuten des 2015 veröffentlichten Films zu spiegeln und laut User 314151 funktioniert das auch mit dem restlichen Film. Drei Durchläufe von DARK SIDE OF THE MOON seien nötig, um das SciFi-Abenteuer vollständig mit dem Pink-Floyd-Klassiker zu unterlegen.

Aber entscheidet am besten selbst, ob „Star Wars“ und Pink Floyd tatsächlich zusammengehören:


„Unglaublich emotionales“ Aufeinandertreffen von Ewan McGregor und Hayden Christensen
Weiterlesen