Spezial-Abo
Highlight: Sigrid, Superorganism und Co.: Was wurde aus den Acts unserer Hotlist 2018?

Der niederländische Songwriter remme im Newcomer-Check

„Guess the times that change your life come from nowhere when you’re unprepared“, singt remme in seiner Debütsingle „Get Older“. Der 20-jährige Niederländer muss es wissen: Seit er seinen Abschluss bei einer Musikschule gemacht hat, ist bei dem Singer-Songwriter viel passiert. Das Label Vertigo Berlin (Universal Music) hat ihn unter Vertrag genommen, er spielte beim Eurosonic-Festival in Groningen und als Support von James Morrison in Amsterdam. Um nur einige Highlights seiner noch jungen Karriere zu nennen.

„Get Older“ ist eine ruhige Ballade, die von remmes Stimme getragen wird: Mal rauchig-tief, dann plötzlich im höchsten Falsett bietet der Sänger eine unglaubliche Gesangsbandbreite, die überrascht. Zu dem Text äußert sich der 20-Jährige wie folgt: „Nachdem wir das Lied aufgenommen hatten, hatte ich das Gefühl, dass es nicht so sehr um das Altern geht, sondern eher darum, Chancen zu ergreifen.“ Er erklärt: „Wenn du in der U-Bahn plötzlich ein Mädchen siehst, aber nicht den Mut hast, sie anzusprechen, dann ist sie in der nächsten Minute auch schon wieder weg. Man hat die Wahl, schnell zu handeln. Für mich ist es das, worum es bei ‚Get Older‘ geht: Chancen ergreifen, bevor sie an einem vorbeiziehen.“

Die Debütsingle wurde bisher weit über 270.000 Mal gestreamt, neben einem offiziellen Musikvideo hat remme auch ein Akustikvideo von „Get Older“ veröffentlicht, das innerhalb von wenigen Tagen mehr als 70.000 Mal aufgerufen wurde. Auch sein Cover von Billie Eilishs Hit „everything i wanted“, das er über den YouTube-Kanal der „Circle Sessions“ öffentlich machte, wurde bereits mehr als 25.000 Mal geklickt.

remme macht Musik seit er 16 Jahre alt ist. Sein nächstes großes Ziel ist es, seine Lieder live einem Publikum vorzuspielen. „Die Songs endlich live zu präsentieren, auch mit einer Band, das steht ganz vorne auf meiner Liste,“ so der Musiker.

Wer mehr über remme wissen möchte, erfährt in seiner Biografie zum Beispiel: „I can listen to Fleetwood Mac, Frank Ocean, Bruce Springsteen and Justin Bieber in half an hour. I guess that’s a millennial thing. the most important to me is to make music that i’m super proud of, music that is close to myself and where i come from. and of course i want to tour with my band but that’s for later, for now: ‘get older’.“



All Eyes on Her: Warum Griff auf dem besten Weg ist, eine echte Newcomerin zu werden
Weiterlesen