Highlight: Die 20 besten Momente aus 21 Jahren „Splash!“-Festival

Der Tag danach: Was steckt hinter dem Fahrstuhl-Fight zwischen Jay Z und Beyoncés kleiner Schwester Solange?

Solange Knowles, Schwester von Beyoncé, hat angeblich auf ihren Schwager Jay Z in einem Fahrstuhl eingeschlagen. Darauf soll ein Überwachungsvideo hinweisen, das „TMZ“ veröffentlicht hat. In dem Clip sind unscharf mehrere Menschen zu sehen, von denen drei Solange Knowles, ihre Schwester Beyoncé sowie deren Ehemann Jay Z sein sollen. Seitdem stellt sich die Frage: Was steckt hinter dem Fahrstuhl-Fight?

Fakt ist: Jay Z und seine Ehefrau Beyoncé tun so, als sei überhaupt nichts geschehen. Am Abend zeigten sie sich beim Play-Off-Basketballspiel der Brooklyn Mets gegen Miami Heat (Miami Heat gewannen 102 zu 96), und schwatzen dabei scheinbar gut gelaunt mit Miami-Heat-Star LeBron James. Nach dem Spiel von einem Reporter der Daily News auf den Streit angesprochen, sagte Jay Z lediglich “Yeah, ich bin gleich wieder da” – und ließ den Reporter von seinem Bodyguard zur Seite drücken.

Wer nichts sagt, öffnet natürlich Raum für Spekulationen. Und so schien es gestern auf Twitter, Instagram und sonstwo im Internet kaum einen beliebteren Zeitvertreib zu geben, als Gründe für den Streit zu finden, von obskur – “Jay Z hat im Fahrstuhl einen fahren lassen” – über Synchronfassungen von 50 Cent bis hin zu semi-ernsthaften Analysen.

Demnach hätte Solange eine Tendenz zu aggressivem Verhalten und sei leicht labil. So soll sie 2008 einen Fox-Reporter angefaucht haben, der gewagt hatte sie bei einem PR-Termin zu ihrem Album auf Jay Zs Nachtclub 40/40 anzusprechen: “Bringen sie mich bloß nicht mit meiner Familie und dem Establishment meines Schwagers in Verbindung!”. 2011 twitterte sie “Yo, ich glaube nicht an Gewalt – aber heute Abend hätte ich fast jemandes Hintern versohlt.” Im letzten Jahr postete sie dann fröhlich darüber, wie sehr sie Marihuana lieben würde – und blies im Anschluss ihre Europa-Tournee ab, Begründung: “Mentale und physische Gesundheitsprobleme”. Und auch kurz bevor das Video aufgenommen wurde, soll sie bereits auf 180 (und angeschickert) gewesen sein: Bei der Met Gala am 5. Mai schrie sie die Modedesignerin Rachel Roy an, bis Schwester Beyoncé dazwischen ging.

Am unterhaltsamsten aber waren die Posts von Fans. Die manipulierten zeitweise Solanges Wikipedia-Profil so, dass sie darin nicht mehr bloß als Sängerin sondern auch “kicker, streetfighter, Jay Z’s 100th problem” bezeichnet wurde, änderten Beyoncés Poster zur “On the Run”-Tour in “On the Run from Solange” um, und entwarfen ein Filmplakat basierend auf dem 2010er Horror-Movie “Devil”, indem das Wort “Devil” mit “Solange” ersetzt wurde. Solange für ihren Teil scheint den Vorfall ähnlich gelassen wie ihre Verwandtschaft, wenn nicht sogar als ein echtes Highlight zu sehen. Noch am Sonntag twitterte sie: “Dies waren die wohl zehn besten Tage meines Lebens.”


Von Strunk, Obama und den Beastie Boys: Das sind Eure Bücher des Jahres 2018
Weiterlesen