Spezial-Abo

Doch noch nicht ausgedient: Das kann der neue iPod touch von Apple

von

Apple hält doch noch eine Weile am portablen Musikplayer fest – das Unternehmen hat den neuen iPod touch vorgestellt und auch den iPod-Modellen nano und shuffle neue Farben verpasst.

Ab sofort ist der iPod in Spacegrau, Silber, Gold, Pink und Blau erhältlich. Das neue iPod-touch-Modell verfügt über eine iSight-Kamera mit acht Megapixeln, eine verbesserte FaceTime-HD-Kamera für schärfere Selfies und einen A8-Chip mit zehnmal schnellerer Grafikleistung, damit auch Spiele- und Filmfans mit dem neuen Gerät auf ihre Kosten kommen. Dadurch holt der iPod touch nun das iPhone 6 ein, das bereits mit der neuen Technik funktioniert.

Auch in Sachen Wifi-Konnektivität und Batterielaufzeit wurde noch einmal optimiert. Der neue iPod touch ist ab 229 Euro und als 16GB-, 32GB-, 64GB- und zum ersten Mal auch als 128GB-Modell zu haben.

Zum Start des Streaming-Dienstes Apple Music hatte das Unternehmen den iPod aus der Menüleiste seiner Webseite entfernt und mit dem neuen Service ersetzt. Branchen-Insider spekulierten daher bereits, dass der iPod, das Statussymbol der 2000er Generation, nun ein für allemal ausgedient haben könnte. Ganz auf Musik aus dem Stream müssen wir uns aber wohl noch nicht verlassen.


Apple TV+ kündigt Dokumentation über Billie Eilish an
Weiterlesen