Ein Film über die thailändische Höhlenrettung ist bereits in Planung

Es war kaum weniger als 24 Stunden her, seit die letzten Mitglieder einer Jungen-Fußballmannschaft und ihr Trainer aus einer überfluteten Höhle in Thailand gerettet wurden – und schon wurde bekannt, dass ein Film darüber in Arbeit sei.

Laut „The Hollywood Reporter“, hat Pure Flix Entertainment mit die Entwicklung eines Films begonnen, der von der „Wild Boars“-Fußballmannschaft inspiriert wurde und ihren 18-tägigen Überlebenskampf in einer überfluteten Höhle in Nordthailand nacherzählen soll. Michael Scott, der CEO und Mitbegründer von Pure Flix Entertainment, war tatsächlich vor Ort für einen Teil der Rettungsmission und sagte, dass der Mut und der Heldentum, den er erlebte, ihn förmlich dazu zwangen, die Produktion eines Films anzustoßen.

Der Film soll ein Budget von 30 bis 60 Millionen US-Dollar haben, in den nächsten Wochen sollen erste Treffen mit Drehbuchautoren stattfinden. Scott erzählte, dass er bereits mit einigen der 90 Taucher, die an der Rettungsmission beteiligt waren, gesprochen habe, sowie mit einigen Familienmitgliedern der Jungen, die in der Höhle gefangen waren. Er sagte auch, dass er mit der Frau des taiwanesischen Marine-Tauchers, der während der Rettungsmission starb, befreundet sei.

Scott will vor Ort in Thailand filmen und den Film unter dem Banner von Pure Flix, Pinnacle Peak, veröffentlichen.


Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Und noch einer: Regisseur Jon M. Chu kündigt weiteren Film über die thailändische Höhlenrettung an
Weiterlesen