Fred Perry kollaboriert für Retro-Kollektion mit Thames London

Blondey McCoy ist ein verdammt umtriebiger Typ. Mit 15 bereits Held der Skater-Community, mit 18 Model für Marken wie Supreme, Palace und adidas – und jetzt auch noch Designer seiner eigenen Marke Thames London. Der Aufstieg des Zahnlücke tragenden Lockenkopfs ist unaufhaltsam und findet in der aktuellen Kooperation mit Fred Perry seinen neuen Höhepunkt.

View this post on Instagram

@fredperry x @thames 25.08.17

A post shared by Fred Perry (@fredperry) on

Für die Herbst/Winter-Kollektion 2017 bedient sich McCoy an klassischen Stücken der Londoner Mode-Legende, wie etwa dem Polo- und Ringer-Shirt, und kombiniert auf ihnen ausgiebig Fred Perrys ikonischen Lorbeerkranz mit dem stilisierten Thames-T. Das Endergebnis gleicht einem Kopfsprung in die Nostalgie, docken die Stücke mit ihrem auffälligen Branding und weiteren Schnitten doch an den aktuellen 90er-Trend an. Insbesondere das Sweatshirt mit dem rosa Brustring ist ein absoluter Hingucker.

Zu kaufen gibt es die exklusive Kollektion, die auch einen klassischen Tennis-Sneaker mit Klettverschluss und ein Schweißband (womit Thames geschickt an Fred Perrys Tenniswurzeln erinnert) umfasst, ab dem 25. August in allen stationären Fred-Perry-Stores und online auf fredperry.com.

Fred Perry FakePR
Fred Perry FakePR

Die 20 besten Momente aus 21 Jahren „Splash!“-Festival
Weiterlesen