Highlight: Serien wie „13 Reasons Why“: Diese Serien erzählen von Außenseitern und sozialem Druck

„Haus des Geldes“-Staffel 3: Netflix bestätigt Drehbeginn

Dass ausgerechnet eine spanische Serie den größten Streaming-Hype des Jahres 2018 auslösen würde (zumindest in Europa), damit hätten die Verantwortlichen von Netflix sicherlich nicht gerechnet. Doch „Haus des Geldes“ wurde mit seiner ersten Staffel, die in zwei Teile aufgesplittet wurde, zum internationalen Erfolg, der Song „Bella Ciao“ im Remix sogar zum Sommerhit auf Dorffesten.

Neuer Twist im Heist-Genre

Zwar ist der Bankraub nach einigen irren Twists nun vorbei, die Crew um Tokio, Moskau und Berlin soll aber noch weitere Staffeln spendiert bekommen – Millionen Fans dürsten nach neuen Folgen. Am Donnerstag hat Netflix nun den Dreh von neuen Episoden offiziell verkündet, in einem kurzen Video, das in den Social-Kanälen des Streaming-Dienstes verbreitet wurde, ist die Wiedervereinigung einiger Darsteller zu sehen. Untermalt natürlich von „Bella Ciao“:

Im sich oftmals wiederholenden Heist-Genre fand „Haus des Geldes“ einen neuen Clou. Denn die Gangster, die hier in die Zentralbank stürmen, wollen nicht schnell fliehen, sondern solange wie möglich in der Bank bleiben. Denn anstatt „nur“ die Tresore zu leeren, werfen sie die Gelddruckmaschinen an und erbeuten eine astronomisch hohe Summe. Am Ende der letzten Episode kreiert die Serie ein märchenhaftes Happy End. Eines, das wir zu cheesy finden würden, wäre es nicht das Happy End der Bösewichte, der Gauner. Im echten Leben so nicht möglich, spielt das Staffelfinale mit den Träumen der Armen – und lässt einen zugleich zerplatzen: dass eine weitere Staffel Sinn ergeben würde.

Der Start der neuen Episoden dürfte nicht vor Herbst 2019 liegen. Ein genauer Termin steht noch aus.


Emmy Awards 2019: Das sind die Gewinner
Weiterlesen