Jan Joswig kontrolliert: Deichkind

von

Hanseaten kommen damit durch. Der Humor von der Waterkant ist ungeschlagen darin, sich zum Hanswurst machen zu können und trotzdem souverän zu bleiben. Sei es der Zitronenquatsch vom Skater-Label Cleptomanicx, der chaotisch selbstgebastelte „Du hast ja schon wieder keine Unterhose an“-Kryptohouse von James DinA4’s Label Esel oder eben der Anarcho-Kinderfaschings-Krawall von Deichkind.

Die XXL-Versionen von Lederhose und Lederjacke rufen die überdimensionierte Bühnengarderobe der Talking Heads und ihrer „Stop making sense“-Tour auf. Die Legitimität dieser Referenz entzieht sich jeglichem Zweifel, Digger! Niemand stoppt so amtlich das Making-sense wie Deichkind.


5 schmerzliche Gründe, warum es den Weltfrauentag auch heute noch braucht
Weiterlesen