Jeff Beck ist tot

von

Der britische Gitarrist Jeff Beck ist tot. Das berichten übereinstimmend mehrere britische Medien. Der Musiker sei bereits am Dienstag (10. Januar 2023) verstorben, nachdem er sehr plötzlich „an einer bakteriellen Meningitis erkrankt war“, wie es in einem Statement am Mittwoch hieß. Er wurde 78 Jahre alt.

Beck wurde zunächst als Mitglied der Yardbirds bekannt machte sich mit seinen Gitarrenkünsten aber auch solo einen Namen. Er gehörte zu den bekanntesten Gitarristen, die eine Fender Stratocaster verwenden und überzeugte vor allem mit seinem atemberaubenden Improvisationsstil.

Zuletzt war Jeff Beck gemeinsam mit Johnny Depp unterwegs, sie veröffentlichten ein gemeinsames Album und spielten Konzerte.

Hier haben die Kolleg*innen vom „Rolling Stone“ aufgeschrieben, warum Jeff Beck als Rock-Pionier gilt, der den Yardbirds zu ihrer erfolgreichsten Zeit verhalf und dennoch vor allem als Solo-Künstler auftrumpfte. Und hier erklärt Heartbreakers-Gitarrist Mike Campbell, warum Jeff Beck so genial war.


Die besten Kopfhörer im Überblick
Weiterlesen