Spezial-Abo

Kasabian: „Es ist schon deprimierend, wenn Bands von der Bühne kommen und Brokkoli essen“

von

Kaum äußerte „Isle of Wight“-Festivalchef John Giddings Kritik an „langweiligen“ Musik-Acts wie Ed Sheeran, haut der Nächste verbal auf den Putz. Serge Pizzorno von Kasabian beklagte in einem Interview die mangelnde Rockstar-Attitüde einiger Kollegen. Die würden sich nämlich lieber ihrer kalorienreduzierten Ernährung widmen, als gepflegt einen über den Durst zu trinken.

Gegenüber The Big Issue sagte Pizzorno: „Es gibt nichts Deprimierenderes als eine Band zu sehen, die auf einem Festival von der Bühne kommt, backstage geht, den Laptop aufklappt und online shoppt. Und die ein wenig Hühnchen und Brokkoli isst“.

Und weiter: „Ich denke dann: ‚Willst du nicht einen Drink nehmen? Ein Massaker veranstalten?‘ Und sie sagen: ‚Ne, Junge, lass mal. Ich muss auf mein Gewicht achten‘. Fuck, du verdienst es nicht, diesen Job zu machen!“

In den kommenden zwei Monaten spielen Kasabian mehrere Shows in Großbritannien. Und dann werden sie ihren Kollegen mal zeigen, wie sich echte Rockstars zu verhalten haben.


Robin Schulz, komm Prügeln! – Paulas Popwoche im Überblick
Weiterlesen