„Late Night Berlin“: Klaas erschleicht sich Deutschrap-Single mit Capital Bra

Am 07. Oktober 2019 veröffentlichte Klaas Heufer-Umlauf über den YouTube-Kanal seiner Show „Late Night Berlin“ den Song „Die Gang ist mein Team“ – zusammen mit Rapper Capital Bra und einem Video.

Auf den ersten Blick wirkt es so, als hätte der Moderator und Entertainer einfach einen Track mit einem seiner Gäste aufgenommen um für seine Late-Night-Show Werbung zu machen. Die Parts von Capital Bra wirken abgehackt und teilweise relativ sinnlos – also so wie immer, eigentlich.

Einen Tag später aber veröffentlicht „Late Night Berlin“ eine Art Making-Of und lüftet darin das Geheimnis des Songs: Klaas‘ innigster Wunsch sei es demnach schon lange gewesen, einen Nummer-Eins-Hit zu landen. Zum Erreichen dieses Ziels hat er sich einen Künstler gesucht, der in den vergangenen Monaten sämtliche deutsche Chartrekorde gebrochen hat und bis dato 17 Nr.1-Hits veröffentlichte: Capital Bra.

Weil Capital Bra aber auch als Featuregast sehr gefragt ist und Klaas offenbar befürchtete, dass der Rapper eine ehrliche Anfrage verneinen würde, musste der Moderator sich andere Mittel und Wege einfallen lassen, um an einen Track mit Bra zu kommen. So inszenierte er ein Vorgespräch für eine Sendung, in welcher der Capital Bra Gast swerden sollte, stattete den Raum mit Kameras und Mikrofonen aus, zeichnete das Gespräch auf – und bastelte sich daraus am Ende einen Deutschrap-Song.

Damit Capital Bra auch die benötigten Wörter sagte und anflugsweise sogar rappte, musste Klaas ihm immer wieder die richtigen Stichwörter zuwerfen. Der Berliner Rapper schöpfte keinen Verdacht.

Aus den so entstandenen Videoaufnahmen des Gesprächs entstand das Musikvideo zum Track „Die Gang ist mein Team“. Produziert wurde der Song vom Produzenten-Duo Drunken Masters.

Bisher scheint der Plan des Moderators aufzugehen: Bis jetzt wurde das Musikvideo schon knapp 3,5 Millionen Mal auf YouTube im Stream angesehen (Stand 11.10.2019).

Das komplette „Making-Of“ seht Ihr hier:

Musikvideo und „Making-Of“ wurden bereits am Montag den 06. Oktober auf ProSieben ausgestrahlt. Der chronologische Ablauf hier gilt nur für die Veröffentlichungen auf YouTube.


Horrorfilme auf Netflix: Das sind die heftigsten Schocker
Weiterlesen