Londoner Confiserie schießt „Food Porn“-Fotoserie

Food Porn ist bei Instagram immer noch ein beliebter Hashtag für Fotos von besonders verlockenden Mahlzeiten, auch wenn inzwischen eine gewisse Sättigung eingesetzt hat. Die Londoner Confiserie Bompas & Parr, welche das Konditorenhandwerk zur Kunstform erhoben hat, nahm dieses geflügelte Wort zum Anlass, die Fotoserie „Cake Hole“ ins Leben zu rufen, die den Begriff „Food Porn“ in ein neues Licht rückt. Bompas & Parr hatten zuvor schon Aufsehen erregt, indem sie Ideen aus Architektur und Design in ihre Torten einbrachten, sowie Installationen im Food-Kontext ausstellten. Mit ihrem aktuellen Fotoprojekt spannen sie einen Bogen zur Kunstfotografie.

Für das Projekt hat Fashion-Fotografin Jo Duck nackte Pos, männlich und weiblich, flauschig und unbehaart, zusammen mit Torten und Wackelpuddings in Szene gesetzt. Das Ergebnis ist, wenn auch nicht zwingend appetitfördernd, so doch zumindest witzig, aufsehenerregend und ästhetisch fordernd. Neben den Fotos wurde auch ein kurzes Videohäppchen zu dieser Aktion gefilmt, das Ihr unter den Fotos findet.

Seht hier ausgewählte Fotos und den Film des Shootings, weitere Arbeiten von Jo Duck findet Ihr hier:

bompass-and-parr-food-porn-1 bompass-and-parr-food-porn-2 bompass-and-parr-food-porn-3 bompass-and-parr-food-porn-4 bompass-and-parr-food-porn-5 bompass-and-parr-food-porn-6 bompass-and-parr-food-porn-7

Hier das Video zu den Food-Porn-Fotos:

Bompas & Parr/ Jo Duck
Bompas & Parr/ Jo Duck
Bompas & Parr/ Jo Duck
Bompas & Parr/ Jo Duck
Bompas & Parr/ Jo Duck
Bompas & Parr/ Jo Duck
Bompas & Parr/ Jo Duck

Crime-Podcasts für Krimi-Fans: Bei diesen True-Crime-Storys gefriert das Blut in den Adern
Weiterlesen