Highlight: 6 Rap-Alben, die 2018 bleibenden Eindruck hinterließen

Mac Miller ist tot

Mac Miller ist tot. Der Rapper starb am 7. September 2018 in Los Angeles. Er wurde 26 Jahre alt.

Seine Familie bestätigte seinen Tod in einem Statement: „Malcolm McCormick known and adored by fans as Mac Miller, has tragically passed away at the age of 26. He was a bright light in this world for his family, friends and fans. thank you for your prayers.“

Die Todesursache soll laut verschiedener Medienberichte ein durch eine Drogenüberdosis verursachter Herzstillstand sein. Dies wurde bisher nicht offiziell bestätigt.

Miller hieß mit bürgerlichem Namen Malcolm McCormick und wurde am 19. Januar 1992 in Pittsburgh, Pennsylvania geboren. Nach diversen Mixtapes brachte er 2011 sein Debütalbum BLUE SLIDE PARK heraus und erreichte damit in den USA Goldstatus. Es folgten vier weitere Platten, zuletzt erschien im August 2018 SWIMMING, das Platz 3 der US-Charts erreichte. Mac Miller war im Umfeld von Flying Lotus, Kendrick Lamar, Tyler The Creator und Thundercat aktiv, produzierte Vince Staples und veröffentlichte unter anderem Singles mit Pharell Williams, Anderson .Paak, Miguel, Cee-Lo Green und Ariana Grande. Mit Grande sorgte er auch privat für Schlagzeilen, von September 2016 bis Mai 2018 waren sie ein Paar.

Eine Tour zu seinem neuen Album stand unmittelbar bevor. Noch am Abend vor seinem Tod twitterte Mac Miller: „I just wanna go on tour“. In einem weiteren Tweet hieß es: „The show is going to be special every night. I wish it started tomorrow. It starts October 27th.“

Neben zahlreichen Rapkolleg*innen haben auch Stars wie Ed Sheeran, James Corden, John Mayer, Shawn Mendes und Paris Hilton öffentlich kondoliert.

Hört hier „SWIMMING“ von Mac Miller im Stream:


Best of 2017: Die besten Serien-Neuheiten des Jahres
Weiterlesen