Spezial-Abo
Highlight: Die Indie-Klasse von 2005: Was Kaiser Chiefs, The Zutons und Co. heute so machen

Pete Doherty: „Ich würde die verdammten Drogen gerne loswerden“


In einem Interview mit „Daily Star“ spricht Pete Doherty offen über seinen Drogenkonsum und darüber, wie die Sucht sein Leben beeinträchtigt hat. „Ich würde die verdammten Drogen gerne loswerden“, so Doherty, „Es macht keinen Spaß mehr. Ganz im Gegenteil, es ist einfach nur Scheiße und es tötet meine Kreativität. Meine Vergangenheit ist ein verdammter Schlamassel, ein wirklicher Schlamassel“.

Der Musiker weiter: „Es lief auf so viele Arten falsch. Obwohl ich nicht ans Bereuen glaube – weil das nichts bringt – aber ganz klar, manche Dinge würde ich gerne ändern. Ich wünschte, ich hätte besseren Kontakt zu meiner Familie. Ich habe so viel Scheiße verursacht“.

The Libertines werden am 5. Juli 2014 als Headliner beim „British Summertime“-Festival auftreten, der Vorverkauf hat bereits begonnen. Diese vorerst einmalige Reunion-Show kündigten sie am 26. April an, nachdem bereits zuvor Pete Doherty und Carl Barât erste Gerüchte schürten.


Pete Doherty hat Kate Moss mit seinem Blut gemalt – das Bild wird jetzt versteigert
Weiterlesen