Spezial-Abo

Peter Doherty kündigt neues Soloalbum „HAMBURG DEMONSTRATIONS“ an

Die Libertines feierten vergangenes Jahr ihr Comeback mit dem dritten Album ANTHEMS FOR DOOMED YOUTH. Inzwischen ist es wieder ruhiger um die Band geworden. Peter Doherty nutzte die kurze Verschnaufpause offenbar für ein Soloprojekt und kündigt das neue Album HAMBURG DEMONSTRATIONS an. Der Nachfolger von GRACE/WASTELANDS (2009) erscheint am 2. Dezember und kann hier vorbestellt werden.

So sieht das Cover von HAMBURG DEMONSTRATIONS aus.
So sieht das Cover von HAMBURG DEMONSTRATIONS aus.

Die Aufnahmen sind in Hamburg entstanden, was der Titel der Platte bereits verraten könnte, da Peter Doherty ganz begeistert von den dortigen Cloud Hills Recordings Studios war. Daher verbrachte er mehrere Monate in Hamburg und arbeitete mit Johann Scheerer an dem Album. Das erste Ergebnis der Zusammenarbeit ist der Song „I Don’t Love Anyone (But You’re Not Just Anyone)“:

Der Track „Flags Of The Old Regime“, nun umbenannt in „Flags From The Old Regime“, wird auch auf dem Album vertreten sein. Doherty schrieb den Song für seine verstorbene Freundin und Kollegin Amy Winehouse. Auch der Song „Hell To Pay At The Gates Of Heaven“, der von den Terroranschlägen in Paris handelt, wird auf HAMBURG DEMONSTRATIONS zu hören sein. Hier die Tracklist des Albums:

01 Kolly Kibber
02 Down For The Outing
03 Birdcage
04 Hell To Pay At The Gates Of Heaven
05 Flags From The Old Regime
06 I Don’t Love Anyone (But You’re Not Just Anyone) V2
07 A Spy In The House Of Love (Demo Vocals)
08 Oily Boker
09 I Don’t Love Anyone (But You’re Not Just Anyone)
10 The Whole World Is Our Playground
11 She is Far


Pete Doherty hat Kate Moss mit seinem Blut gemalt – das Bild wird jetzt versteigert
Weiterlesen