Spezial-Abo

Pulp-Sänger Jarvis Cocker plant neue Musik zu schreiben


Nachdem sich Jarvis Cocker nach der Pulp-Reunion im Jahr 2011 nach einigen Headliner-Shows mit seiner Band in die Radiolandschaft zurückgezogen hatte und zuletzt vor allem als DJ für den Radiosender „BBC 6 Music“ arbeitete, will sich der Musiker nun wieder der Musik widmen und neue Songs schreiben. Dabei will Cocker herausfinden, ob er noch in der Lage ist, interessante Songs zu schreiben.

Dem „The Guardian“ sagte der Sänger: „Ob es wegen der Mädchen ist, die man beeindrucken will oder es andere Dinge sind – in der Musik gelingt es mir mich selbst auszudrücken. Deshalb werde ich dieses Jahr eine Pause von der Radioshow machen und schauen, ob ich noch interessante Songs schreiben kann oder ob ich den Zenit schon erreicht habe.“

Im Gespräch verteidigte Jarvis Cocker auch seine Reunion mit Pulp: „Es hat gut getan, weil wir etwas Distanz zu den Songs hatten und nicht versuchten, sie den Leuten reinzuprügeln. Wir verbrachten sehr viel Zeit in schrecklich-schmutzigen Räumen ohne Heizung, um unsere Songs zu schreiben, schlugen uns im Dunkeln herum und schrieben in dieser Zeit Songs, die gut waren. Es fühlte sich gut an, dass wir die Zeit also nicht verschwendet hatten. Das wir etwas taten, in der Leben und Energie innewohnte.“

In einer Umfrage von „BBC Radio 6“ wurde der Pulp-Song „Common People“ zuletzt zum beliebtesten Britpop-Song aller Zeiten gewählt.


Gymnasiastenfunk: Red Hot Chili Peppers' Albumklassiker „BLOOD SUGAR SEX MAGIK“ ist so unerträglich wie vor 28 Jahren
Weiterlesen