Adele 30


Columbia/Sony(19.11.2021)

von

Nein, es ist nicht die Stimme, auch wenn die ungebrochen wundervoll bebt, aufwallt und kratzt. Das größte Wunderwerk der Adele Adkins ist und bleibt dennoch ihre Fähigkeit, ein Album mit einem Song wie „Strangers By Nature“ zu beginnen, die Streicher seufzen zu lassen wie in einem Hollywoodsoundtrack der Fünfziger – und bei all der Gloria trotzdem zu wirken, als sei sie eine freundliche Normie-Person mit Normie-Problemen. So wie wir halt.

Adeles Momente der Wahrheit am Klavier – darunter „Easy On Me“, eine Vorabsingle ihres vierten Albums 30 – sind „larger than life“, und passen genau deshalb in jedes Leben, in dem es so profane und zugleich unbegreifliche Dinge wie Liebeskummer gibt. Bei Adele gab’s jüngst sogar eine Scheidung. Die betrauert sie zu gewohnt eleganten Blue-Eyed-Soul-Songs („Cry Your Heart Out“), versichert sich aber auch ihrer Willenskraft und Autonomie, etwa in „Can I Get It“, einer Max-Martin-Nummer mit Pomp und Akustikgitarre.

Ist das die Neuerfindung der Adele? Nee. Wärmt uns Normies das trotzdem die Frostpfötchen wie ein schöner Chai Latte? Aber Hello.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Shirin David :: Bitches brauchen Rap

Deutschlands größter HipHop-Star verabschiedet sich vom Pop und entdeckt den Oldschool-Rap, will aber vom Vulgärfeminismus nicht lassen.

Ed Sheeran :: =

Einer der größten Pop-Stars des Planeten bleibt bei seinem Erfolgsgeheimnis: konsequenter Eindimensionalität.

Drake :: Certified Lover Boy

Langatmige Selbstreflexionen aus dem HipHop-Königssaal.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Darum hat Adele keinen Zugang zu ihren eigenen Social-Media-Plattformen

Die britische Sängerin beschreibt ihre Erfahrung mit sozialen Medien als „meme-würdig“. Außerdem machen ihr Instagram, Twitter und Co. einfach keinen Spaß.

Adele bestätigt für 2022 eine Konzert-Residenz in Las Vegas

Die „Weekends with Adele“-Shows werden zwischen Januar und April 2022 stattfinden. Tickets können ab kommenden Dienstag (7. Dezember) gekauft werden.

„True Story“ auf Netflix: Die unwahre Wahrheit über Kevin Hart

Eine wahre Geschichte? Mitnichten. Die Miniserie „True Story“ auf Netflix basiert lose auf dem Leben ihres Hauptdarstellers, dem Comedy-Superstar Kevin Hart. Der Rest aber ist Fiktion, Crime, Thriller und Drama – mit Wesley Snipes als Unheil bringendem Sidekick.


Adeles neue Single „Easy On Me“ bricht Streaming-Rekord von BTS
Weiterlesen