Fatima Al Qadiri Brute


Hyperdub/Cargo

von

Fatima Al Qadiri ist eine bildende Künstlerin, die auch Musik macht – eine Definition, die im Zweifelsfall immer der des Musikers, der auch mal irgendwas mit Kunst machen möchte, vorzuziehen ist. Die Ergebnisse sind einfach besser, wie die Künstlerin mit senegalesischen und kuwaitischen Wurzeln auf ihrem ersten Album ASIATISCH gezeigt hat, wo sich musikalische Klischees aus dem Osten (die Songstrukturen) und dem Westen (die postmodernistischen Bassmusikeinflüsse) wechselseitig nivellierten.

Al Qadiris zweites Album BRUTE hat ein übergeordnetes Thema: militarisierte Polizeibrutalität versus Bürgerproteste. Dieses Thema vermittelt sie nonverbal – was ungleich schwieriger ist, als durch Reime in einem Protestsong. Die von ihrem ersten Album bekannten choralartigen elektronischen Soundflächen bestimmen hier die Musik. Durch die Tonalität erzeugen diese per se eine unangenehme Atmosphäre, die durch die Bass- und Grime-Beigaben verstärkt wird.

Samples von Protestveranstaltungen und Polizeisirenen werden in den Sound eingewoben, ohne dass sie effekthascherisch sagen: „Hört mich, ich bin eine Polizeisirene, ich klage an.“ Als konzeptuelles Gesamtkunstwerk geht BRUTE in Ordnung, die Aufregung, die sie mit ASIATISCH erzeugt hat, wird Fatima Al Qadiri damit aber nicht erreichen. Irgendwie beruhigend, dass auch diese Künstlerin kein Garant ist für die dauerhafte Produktion von Meisterwerken, wie auch ihre Beteiligung am Projekt Future Brown im vorigen Jahr gezeigt hat.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Fatima Al Qadiri :: Asiatisch

Neue Weltmusik: Musikalische Klischees aus Osten und Westen heben sich bei der Senegalerin gegenseitig auf.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Eislaufen im Berghain: Diese Highlights erwarten Euch beim CTM Festival in Berlin

Pirouetten drehen zu Techno-Beats, ein Duett mit einer künstlichen Intelligenz und jede Menge Frauenpower: Für sein 20. Jubiläum wartet das Berliner CTM Festival für experimentelle Musik und Kunst mit einigen Besonderheiten auf.

Der neue Musikexpress mit Moderat - jetzt am Kiosk und im App Store

Vom 10. März 2016 an erhältlich: die März-Ausgabe des Musikexpress mit Moderat, Fatima Al Qadiri, Pet Shop Boys und vielen mehr, CD im Heft + exklusiver Moderat-Live-EP und den folgenden weiteren Themen.

Die Alben der Woche mit Qluster, Nada Surf und Violent Femmes

Am 04. März 2016 sind unter anderem neue Alben von The Coral, Miike Snow, Telegram, Qluster, Nada Surf und Violent Femmes erschienen. Hier unsere Rezensionen dazu.


40 Alben, die Spotify nicht kennt
Weiterlesen