Joachim Franz Büchner Band Ich bin nicht Joachim Franz Büchner


Buback/Indigo (VÖ: 24.9.)

von

Was man wissen kann, aber nicht muss: Joachim Franz Büchner hat eine Geschichte im deutschen Pop in Hamburger Bands wie Bessere Zeiten, Erneuerbare Energien oder Bürgermeister der Nacht, die man kennen kann, aber nicht muss. Auf seinem ersten Soloalbum ICH BIN NICHT JOACHIM FRANZ BÜCHNER wird er unterstützt von Menschen, die ebenfalls eine lange Historie und zum Teil sogar Gegenwart haben in Bands wie Messer, Station 17, Die Heiterkeit, Jens Friebe oder Zucker.

🛒  ICH BIN NICHT JOACHIM FRANZ BÜCHNER bei Amazon.de kaufen

Das sind die Fakten, die Songs sind locker swingende, sehr abgeklärte Spielchen mit Referenzen und Bezügen, Insider-Jokes und Nachrichten aus Außenseiter-Welten. „Zynismus ist einfach, aber was ist der Lohn?“, fragt Büchner, und natürlich kann man das verstehen als halbironische Anspielung auf die eigene Diskurs-Pop-Herkunft.

So funktionieren die meisten der Stücke, anschlussfähig bleiben sie vor allem in der eigenen Blase, aber die wird dann mit Reim-dich-um-jeden-Preis Zeilen wie „Er hat kaum etwas in petto / Höchstens ’nen Schuss Amaretto / Er lebt nicht wirklich im Ghetto / Er ist nur Habicht im Netto“ auch wieder vorgeführt. Man sieht, der Herr Büchner, der nicht Büchner sein will, liefert nicht nur „Aphorismen für ein besseres Leben“, lässt nicht nur einen Frauenchor „Ich bin die sanfte Revolution“ singen, sondern spielt vor allem ein Spiel mit vielen verschiedenen Ebenen. Dass er sich in denen mitunter selbst verirrt, macht sein Debüt eher noch lustiger.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Vaovao :: Vaovao

Vintage-Synthie-Pop, der denkbar elegant durch Weltraumschlamm watet.

Stella Sommer :: Northern Dancer

Kammermusikalischer Folk-Noir: weise, beschwingt, tröstlich.

Die Heiterkeit :: Was passiert ist

Zwischen Showbläsern und dunkelsten Gefilden: Stella Sommers Goth-Chanson-Meisterwerk.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Folklore im Weltraum: Unterwegs beim Pop-Kultur Festival 2019

Das Pop-Kultur lädt nach Berlin ein – und alle dürfen kommen: Künstler*innen aller Geschlechter und Herkunft, Menschen mit Behinderung, Gehörlose. Herausgekommen ist erneut ein staatlich gefördertes Bilderbuch-Festival – mit sehr guten Pop-Entdeckungen.

Vorschau auf das Berliner Pop-Kultur-Festival: Sei die Flipperkugel!

Das Pop-Kultur-Festival, das vom kommenden Mittwoch bis zum Freitag, 21. bis 23. August, auf dem Gelände der Berliner Kulturbrauerei stattfindet, lädt dazu ein, zwischen den verschiedensten Spielarten, Disziplinen und Perspektiven hin und her zu bouncen. Eine prall gefüllte Veranstaltungs-Tüte, die weit mehr bietet als bloße Unterhaltung.

Mit Weezer, Dagobert, Solange und Die Heiterkeit: 12 Alben, die diese Woche erschienen sind

Diese Woche sind unter anderem die neuen Alben von Little Simz, Ian Brown und First Breath After Coma erschienen. Hier sind unsere Rezensionen, Hörproben inklusive.


Dave Gahan im Interview über David Bowies Tod: „Ich habe geheult wie ein Baby“
Weiterlesen